Slom­ka – der buch­stäb­li­che Stroh­halm

Der neue Chef und sein As­sis­tent Ba­jra­mo­vic fin­den beim KSC ei­ne zu ord­nen­de Ka­der­si­tua­ti­on vor

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Re­né Dan­kert

Karls­ru­he. „Slom­ka“ist das pol­ni­sche Wort für Stroh­halm. In­so­fern ist der Na­me des neu­en Trai­ners Mir­ko Slom­ka, des­sen Ur­groß­va­ter aus Ober­schle­si­en stammt, Pro­gramm beim Karls­ru­her SC. Denn mit der Ent­schei­dung für den bun­des­li­ga­er­fah­re­nen Übungs­lei­ter Mir­ko Slom­ka, der am 3. Ja­nu­ar sein ers­tes Trai­ning im Wild­park lei­ten wird, griff der ab­stiegs­ge­fähr­de­te Fuß­bal­lZweit­li­gist ja tat­säch­lich zum Stroh­halm, von dem man Halt er­war­tet. Ei­ne sei­ner ers­ten Auf­ga­ben: Ord­nung in den Ka­der-Ver­hält­nis­sen. Nach dem Jah­res­wech­sel wird der 49-Jäh­ri­ge den mit 30 Li­zenz­spie­lern ge­spick­ten Ka­der ver­klei­nern und even­tu­el­len Op­ti­mie­rungs­be­darf her­aus­ar­bei­ten. Wie ges­tern be­rich­tet, wird Zla­tan Ba­jra­mo­vic (37) ihm da­bei als As­sis­tent zur Sei­te ste­hen. Der KSC be­stä­tig­te nun die Ei­ni­gung mit dem bis­he­ri­gen Chef­trai­ner des Ober­li­gis­ten Bah­lin­ger SC, mit dem Slom­ka schon beim Ham­bur­ger SV ar­bei­te­te und der beim KSC ei­nen Ver­trag bis 30. Ju­ni 2018 un­ter­schrieb. Das neue Duo fin­det fol­gen­de Ka­der­si­tua­ti­on vor:

Die Tor­hü­ter

Dirk Or­lis­hau­sen (34) ging als Ka­pi­tän in die Sai­son, nach To­mas Orals Fest­le­gung auf Re­né Voll­ath (26) aber nur als Num­mer zwei. Ei­ne Bauch­mus­kel­ver­let­zung kos­te­te Voll­ath zwi­schen­zeit­lich den Stamm­platz. Or­lis­hau­sen nutz­te sei­ne Chan­ce – bis er selbst ver­letzt aus­fiel. Von den 17 Par­ti­en be­stritt Voll­ath elf (zwölf Ge­gen­to­re), Or­lis­hau­sen sechs (9). Bei­de be­we­gen sich auf Au­gen­hö­he, in­ter­pre­tie­ren die Po­si­ti­on ver­schie­den. • Slom­ka wird sei­ne Num­mer eins am En­de der Vor­be­rei­tung be­nen­nen und dar­auf hof­fen, da­nach zu kei­nen Wech­sel­spie­len mehr ge­zwun­gen zu sein. Sol­che stö­ren die Ab­stim­mung der Ab­wehr im Gan­zen.

Die In­nen­ver­tei­di­ger

Drei ge­stan­de­ne Spie­ler (Mau­ers­ber­ger, Gor­don, Gul­de) hat­te der KSC bin­nen ei­nes Jah­res ab­ge­ge­ben. Auf­ge­fan­gen wur­de dies nicht. Jor­di Fi­gueras (29), ein gu­ter Fuß­bal­ler mit an­spre­chen­der Spiel­eröff­nung, ist vom Tem­po der Li­ga in ei­ner Vie­rer­ket­te über­for­dert. Bjar­ne Tho­el­ke (24), Orals er­klär­ter Ab­wehr­chef, trägt schwer an der Ver­ant­wor­tung. Er, wie auch Da­vid Kin­som­bi (21) könn­ten sich ne­ben ei­nem rou­ti­nier­ten Mann in ih­ren Rol­len bes­ser zu­recht­fin­den. Die Qua­li­tä­ten von Mar­tin Stoll (33) sind da­hin­ge­hend be­kannt, des­sen De­fi­zi­te im Vor­wärts­gang auch. • Slom­ka wird ein har­mo­nie­ren­des Paar fin­den müs­sen, dem er zu­traut, für größt­mög­li­che Un­durch­läs­sig­keit zu sor­gen. Ei­ne Ver­stär­kung wä­re da­für zu­min­dest über­le­gens­wert.

Die Au­ßen­ver­tei­di­ger

Als An­wär­ter für die rech­te Sei­te mit Per­spek­ti­ve hat sich Mat­thi­as Ba­der (19) po­si­tiv ent­wi­ckelt. Links bie­ten Den­nis Kem­pe (30) und Yl­li Sal­lahi (22) un­ter­schied­li­che In­ter­pre­ta­tio­nen. Sal­lahi, der bes­se­re Fuß­bal­ler, war ei­ner der Ver­lie­rer un­ter Oral – von ihm ist zu er­war­ten, dass er sich fängt. Das­sel­be wird sich Slom­ka von En­ri­co Va­len­ti­ni (27) wün­schen, der bis­lang kei­ne gu­te Run­de spiel­te. • Slom­ka wird auf den Au­ßen­po­si­tio­nen kei­nen vor­ran­gi­gen Be­darf se­hen, im Win­ter et­was zu tun.

Die de­fen­si­ven Mit­tel­feld­spie­ler

Hier gibt der Ka­der ei­ni­ges her – über­zeu­gend war bis­her noch kei­ne der Kon­stel­la­tio­nen. Im Ge­gen­teil: Die Nach­tei­le ge­gen­über Ri­va­len, de­nen der KSC un­ter­lag, zeig­ten sich oft hier am deut­lichs­ten. Kör­per­li­che Prä­senz und Grö­ße ver­miss­te man eben­so wie ge­dan­ken­schnel­les Um­schal­ten. Jo­nas Mef­fert, an den SC Frei­burg ver­lo­ren, riss ei­ne Lü­cke, die man nicht schloss. So ist das In­ter­es­se an ei­ner Rück­hol­ak­ti­on ver­ständ­lich. Der Ka­me­ru­ner Franck Kom (25), wie Fi­gueras als Schlüs­sel­spie­ler ge­holt, hat die Um­stel­lung auf hie­si­ge Ver­hält­nis­se doch nicht so rasch ge­packt wie Oral dies an­nahm. Gri­scha Prö­mel (21) blieb seit der Rück­kehr als Sil­ber­me­dail­len­ge­win­ner aus Rio im KSCDress oft ge­nug un­ter sei­nen Mög­lich­kei­ten. Gaé­tan Krebs (31) fiel früh in der Sai­son mit Kreuz­band­riss aus. Zu­letzt bot In­te­rims­coach Lu­kas Kwas­ni­ok den Ja­pa­ner Hi­ro­ki Ya­ma­da (28) auf. • Slom­ka muss zu kla­re­ren Ver­hält­nis­sen fin­den. Ei­ne Ver­stär­kung von der Gü­te Mef­ferts wä­re nach den Er­fah­run­gen der Hin­run­de die In­ves­ti­ti­on wert.

Die of­fen­si­ven Mit­tel­feld­spie­ler

Mo­ritz Stop­pel­kamp (30), Slom­kaSchü­ler schon bei Han­no­ver 96, hat sich im ers­ten Halb­jahr als fei­ner Fuß­bal­ler mit Hang zum Ei­gen­sinn ein­ge­führt. Er könn­te der Mann für das Über­ra­schen­de sein, so er in­ner­halb ei­nes ab­ge­stimm­ten Ge­samt­ge­fü­ges die Ba­lan­ce zwi­schen dem Spiel für die Mann­schaft und die Ma­ne­ge fin­det. Ma­nu­el Tor­res (25) wird ge­nau zu be­ob­ach­ten sein. Auch der Spa­nier kam un­ter Oral nicht zu­recht – von Kwas­ni­ok wur­de er zu­letzt im Spiel ge­gen Braun­schweig (0:0) ab­ge­straft, weil er vor sei­ner ge­plan­ten Ein­wechs­lung nicht ge­ra­de Feu­erei­fer zeig­te. Cha­r­al­am­pos Mavri­as (22) war bis­her nicht der Mann, der den Kon­kur­renz­druck auf ihn über­zeu­gend er­höh­te. Yann Rolim (21) brach­te den KSC noch nicht wei­ter. Ge­spannt darf man sein, wo sich Mar­vin Meh­lem (19) ein­ord­nen wird – eben­so, ob Slom­ka Bou­ba­car Bar­ry (20) in die Spur brin­gen kann. • Wie das aus­sieht, wird von Slom­kas Sys­tem ab­hän­gen. Ger­ne lässt er 4-4-2 spie­len – doch hat er da­für das Per­so­nal?

Die An­grei­fer

Nicht ein­mal Di­mi­tris Dia­man­ta­kos (23) war zu­letzt ge­setzt – ob­wohl der Grie­che er­wie­se­ner­ma­ßen tor­ge­fähr­lichs­ter Spie­ler im Ka­der ist. Ei­ne Dop­pel­spit­ze mit ihm und Er­win Hof­fer (29) über­zeug­te nie. Flo­ri­an Kam­be­ri (21) droht län­ger aus­zu­fal­len. Wie sich der zu­letzt ver­lie­he­ne Va­dim Man­zon (22) in Nor­we­gen ent­wi­ckel­te, ist ab­zu­war­ten. • Slom­ka mag zum Er­geb­nis kom­men, dass ei­ne Ver­stär­kung sinn­voll wä­re. Doch Stür­mer, die im Win­ter zu be­kom­men und vom KSC zu be­zah­len sind – wahr­schein­lich eher schwie­rig.

EIN GE­SPANN schon beim Ham­bur­ger SV: Der KSC hat Zla­tan Ba­jra­mo­vic (rechts) als Trai­ne­ras­sis­ten­ten Mir­ko Slom­kas be­stä­tigt. Bei­der Ver­trä­ge gel­ten bis 2018. Fo­to: ima­go

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.