Kreis­tag for­dert Be­stands­recht

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO -

Freu­den­stadt (kun). Der Kreis­tag des Land­krei­ses Freu­den­stadt for­dert, beim We­ge­kon­zept des Na­tio­nal­parks Schwarzwald für die tou­ris­ti­sche Nut­zung der We­ge ein Be­stands­recht ein­zu­räu­men. Der Na­tio­nal­parkrat will An­fang April das We­ge­kon­zept als ei­nen der wich­ti­gen Mo­sa­ik­stei­ne des Na­tio­nal­park­plans be­schlie­ßen.

Im bis­he­ri­gen Ver­fah­ren wur­den über 600 Hin­wei­se und An­re­gun­gen aus Gre­mi­en und Bür­ger­schaft be­rück­sich­tigt und drei Bür­ger­work­shops an­ge­bo­ten. Der On­line-Dia­log wur­de kürz­lich ab­ge­schlos­sen.

We­ge­kon­zept für den Na­tio­nal­park

Das der­zei­ti­ge Kon­zept sieht 315 Ki­lo­me­ter Wan­der­we­ge, 180 Ki­lo­me­ter Rad- und Wan­der­we­ge, 80 Ki­lo­me­ter Reit­we­ge und 97 Ki­lo­me­ter We­ge für Loi­pen und Win­ter­wan­de­run­gen aus. Im Kreis­tag wur­de be­fürch­tet, dass die vor­ge­se­he­ne Dop­pel­nut­zung von Wan­der- und Rad­we­gen Pro­ble­me schaf­fen wer­de. Auf Kri­tik stie­ßen auch vor­über­ge­hen­de We­ge­sper­run­gen zum Bei­spiel in der Balz­zeit für Au­er­häh­ne.

Tho­mas Wal­den­spuhl, ei­ner der bei­den Lei­ter des Na­tio­nal­parks Schwarzwald, hat­te dem Kreis­tag das We­ge­kon­zept vor­ge­stellt, das das Gre­mi­um schließ­lich zur Kennt­nis nahm. Be­män­gelt wur­de das Feh­len ei­ner Kar­te, aus der die künf­tig nicht mehr be­rück­sich­tig­ten We­ge ent­hal­ten sind

IN DER PLA­NUNG: das We­ge­kon­zept für den Na­tio­nal­park. Fo­to: Kam­leit­ner (Ar­chiv)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.