Strom­lei­tung nörd­lich der Au­to­bahn?

Tras­sen­füh­rung im Eu­tin­ger Rat leb­haft dis­ku­tiert

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Ha­rald Bott

Ein Vo­gel von der Grö­ße ei­ner Am­sel sorg­te am Mitt­woch­abend im Ort­schafts­rat Eu­tin­gen für Er­hei­te­rung und auch für Spott. Kon­kret ging es um den Neu­bau ei­ner Strom­lei­tung von Bir­ken­feld über Eu­tin­gen bis Phil­lips­bur­gPul­ver­din­gen, die be­reits in der Nach­bar­ge­mein­de Kie­sel­bronn für Auf­re­gung ge­sorgt hat­te.

„Mit der neu­en 380 KV-Lei­tung wol­len wir Schwach­stel­len be­sei­ti­gen und die Ver­sor­gungs­si­cher­heit ver­bes­sern“, er­läu­ter­te der Ver­tre­ter der aus­füh­ren­den Fir­ma, Trans­net BW Gm­bH, Ni­ko­laus Sau­er. Da­für wür­den die Git­ter­mas­ten der al­ten 110 KV-Lei­tung be­sei­tigt und durch neue, so­ge­nann­te Voll­man­tel­mas­ten, er­setzt. Die­se sind et­was nied­ri­ger und auch schmä­ler als die al­ten. Für ei­ne leb­haf­te Dis­kus­si­on vor aus­nahms­wei­se vol­len Be­su­cher­rän­gen sorg­te vor al­lem die Tras­sen­füh­rung, die et­was ver­än­dert wer­den soll aus Rück­sicht auf das Feld­ler­chen-Vor­kom­men. Ur­sprüng­lich soll­te die Strom­lei­tung süd­lich ent­lang der A 8 ver­lau­fen, nun die­se aber mehr­fach kreu­zen. In die­ser Form sei dies nicht ak­zep­ta­bel, fand Ort­schafts­rat Rolf Küm­mel (CDU), auch mit Blick auf die Kos­ten. Er stell­te den An­trag – die­ser wur­de ein­stim­mig an­ge­nom­men – die Strom­lei­tung nun nörd­lich der Au­to­bahn zu füh­ren. Ins­ge­samt geht es um die Er- und ge­ge­be­nen­falls Ver­set­zung von sie­ben Mas­ten auf der Ge­mar­kung Pforz­heim-Eu­tin­gen. Die Fer­tig­stel­lung der neu­en 380 KV-Lei­tung. Die al­te 110 KV-Lei­tung wird mit­ge­führt. Un­ter an­de­rem Bir­git Bitt­mann (SPD) be­klag­te sich über die man­gel­haf­te Be­tei­li­gung der Bür­ger in Eu­tin­gen und ver­wies auf ei­ne In­fo­ver­an­stal­tung in Kie­sel­bronn. Die­se sei von der Po­li­tik aus­ge­gan­gen, er­klär­te Sau­er, und aus Sicht von Trans­net BW zu früh ge­we­sen. Wenn die Pla­nun­gen ab­ge­schlos­sen sei­en, so Sau­er wei­ter, sol­le ei­ne zen­tra­le In­fo-Ver­an­stal­tung statt­fin­den, vor­aus­sicht­lich im Mai/Ju­ni die­ses Jah­res. Wei­ter in­for­mier­te Orts­vor­ste­her Hel­ge Hut­ma­cher über den Sach­stand Bau der Kin­der­ta­ges­stät­te an der Karl-Fried­rich-Schu­le. Die­ser sei, was Zeit und Kos­ten an­be­lan­ge, im Plan. Die Fer­tig­stel­lung ist für Sep­tem­ber die­ses Jah­res vor­ge­se­hen. Un­ter dem Punkt Bau­sa­chen wur­de ein An­trag zum Bau ei­nes Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Enz­stra­ße zu­rück­ge­wie­sen. Zu hoch, zu groß, zu we­ni­ge Stell­plät­ze, wa­ren sich die Rä­te ei­nig.

Man­gel­haf­te Be­tei­li­gung der Bür­ger wird be­klagt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.