Karls­ru­he lockt Ba­rock-Freun­de

In­ter­na­tio­na­le Hän­del-Fest­spie­le am Staats­thea­ter mit „Se­me­le“er­öff­net

Pforzheimer Kurier - - ERSTE SEITE -

Karls­ru­he (ja). Mit ei­ner Neu­in­sze­nie­rung von Ge­org Fried­rich Hän­dels mu­si­ka­li­schem Dra­ma „Se­me­le“sind ges­tern Abend die In­ter­na­tio­na­len Hän­del-Fest­spie­le in Karls­ru­he er­öff­net wor­den. Zum 40. Mal führt das Ba­di­sche Staats­thea­ter re­nom­mier­te So­lis­ten, Di­ri­gen­ten, En­sem­bles und Ex­per­ten im Zei­chen Hän­dels in die Fä­cher­stadt und wird da­mit zum Treff­punkt für Freun­de der Ba­rock­mu­sik.

Im Zen­trum der bis zum 5. März dau­ern­den Fest­spie­le steht das 1743 ur­auf­ge­führ­te Werk „Se­me­le“mit ins­ge­samt fünf Auf­füh­run­gen der Ins­ze­nie­rung des nie­der­län­dischen Re­gis­seurs Flo­ris Vis­ser. Die gest­ri­ge Pre­mie­re dau­er­te bei Re­dak­ti­ons­schluss noch an, ei­ne Be­spre­chung folgt in der Mon­tags­aus­ga­be.

Da der Ta­rif­streit im öf­fent­li­chen Di­enst ges­tern am spä­ten Abend bei­ge­legt wur­de, ist die Ge­fahr der Be­ein­träch­ti­gung der Fest­spie­le durch Streiks ge­bannt, hieß es ges­tern.

PRE­MIE­RE AM STAATS­THEA­TER: Sze­ne aus „Se­me­le“mit Ter­ry Wey, Ed­ward Gauntt, Di­la­ra Bastar und Jen­ni­fer Fran­ce in der Ti­tel­rol­le (von links). Fo­to: Von Trau­ben­berg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.