Ster­ne wol­len oben blei­ben

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Kel­tern (mia). Auch wenn der kom­men­de Geg­ner der Bun­des­li­ga-Bas­ket­bal­le­rin­nen des Grü­nen Stern Kel­tern der Vor­letz­te der Li­ga ist, warnt He­ad­coach Chris­ti­an Her­gen­rö­ther vor dem Gast­ge­ber USC Frei­burg am heu­ti­gen Sams­tag (19.30 Uhr): „Sie ha­ben sich ver­stärkt und deut­lich an Qua­li­tät hin­zu­ge­won­nen“, sagt der Trai­ner der Enz­kreis-Korb­jä­ge­rin­nen über den ba­di­schen Der­by­geg­ner.

USC-Neu­zu­gang Ma­rie­sa Gre­en hat sich schnell in­te­griert und ist zur Top­s­core­rin der Breis­gau­er ge­wor­den. „Sie ist re­la­tiv schwer zu kon­trol­lie­ren“, so Her­gen­rö­ther über die neue US-Ame­ri­ka­ne­rin. Nicht zu kal­ku­lie­ren ist die Stär­ke des zwei­ten Frei­bur­ger Neu­zu­gangs, Sa­sha We­ber, die noch nicht viel ge­spielt hat. „Wir wis­sen nicht, was sie kann“, räumt Her­gen­rö­ther ein.

Si­cher ist er sich aber, dass der USC bes­ser ist als sein Ta­bel­len­platz. „Of­fen­siv ist der Ka­der deut­lich bes­ser, de­fen­siv gibt es die ei­ne oder an­de­re Schwä­che.“Die­se gilt es für die Ster­ne heu­te Abend aus­zu­nut­zen und den 15. Li­ga­sieg in Fol­ge ein­zu­fah­ren.

Nur noch fünf Spiel­ta­ge lie­gen vor Kel­tern. Ziel ist es, vor dem TSV Was­ser­burg in die Play-offs zu ge­hen, was ei­nen Heim­vor­teil be­deu­ten wür­de. „Wir wol­len ver­su­chen, uns als Ers­ter zu hal­ten. Ob das ge­lingt, wer­den wir se­hen“, so Her­gen­rö­ther.

Ka­pi­tä­nin Ste­pha­nie Wa­gner wird in Frei­burg nicht mit­hel­fen kön­nen. Sie hat ei­nen Bän­der­an­riss am Sprung­ge­lenk und soll­te ges­tern noch ein­mal un­ter­sucht wer­den. Der Ver­ein teil­te mit, dass sie in Frei­burg fehlt. Auch Sti­na Barnert fällt wei­ter­hin aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.