A+++ ist das neue A

Ener­giela­bel für Haus­halts­ge­rä­te:

Pforzheimer Kurier - - VERBRAUCHER-REPORT -

Die Ver­wir­rung um die Ener­giela­bel für Haus­ge­rä­te ist groß. Je grü­ner und wei­ter vorn im Al­pha­bet das Ge­rät ein­ge­stuft ist, um­so ef­fi­zi­en­ter soll­te es ei­gent­lich sein. Doch mitt­ler­wei­le gibt es auch die Klas­sen A+ bis A+++. „A ist nicht un­be­dingt ei­ne gu­te Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klas­se“, sagt El­ke Dünn­hoff von der Ver­brau­cher­zen­tra­le Rhein­land-Pfalz. Auch ir­ri­tie­rend: Die Kenn­zeich­nung für die ver­schie­de­nen Pro­dukt­grup­pen ist nicht ein­heit­lich. „Für Staub­sau­ger ist A sehr gut, bei Wasch­ma­schi­nen und Kühl­schrän­ken ist A für Neu­ge­rä­te so schlecht, dass sie gar nicht mehr auf den Markt kom­men dür­fen.“Um den Käu­fern die Ori­en­tie­rung et­was zu er­leich­tern, hat die HEA – Fach­ge­mein­schaft für ef­fi­zi­en­te Ener­gie­an­wen­dung den ak­tu­el­len Stand bei den ein­zel­nen Ge­rä­te­grup­pen zu­sam­men­ge­stellt:

Wasch­ma­schi­ne

Her­stel­ler dür­fen nur noch Mo­del­le in den höchs­ten Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klas­sen A+++ bis A+ auf den Markt brin­gen. A+++ ver­braucht rund ein Vier­tel we­ni­ger Ener­gie als A+. Ge­rä­te mit den Ef­fi­zi­enz­klas­sen A bis D sind en­er­gie­hung­ri­ge La­ger­wa­re.

Kühl- und Ge­frier­schrän­ke

Nur die Klas­sen A+++ bis A+ dür­fen neu in den Han­del. Ge­rä­te mit tie­fe­ren Klas­sen bis D dür­fen noch ab­ver­kauft wer­den. Wer ein al­tes Ge­rät kauft, muss mit ho­hen Ener­gie­kos­ten rech­nen. Schon in der obe­ren Ka­te­go­rie sind die Un­ter­schie­de groß: Ein A+++-Ge­rät ver­braucht et­wa halb so­viel Ener­gie wie ein A+-Mo­dell.

Staub­sau­ger

Sie gibt es in den Klas­sen A bis G. Ab Sep­tem­ber 2017 dür­fen nur noch Ge­rä­te mit den Klas­se A+++ bis D in den Han­del. Die Rei­ni­gungs­klas­se ist bei Staub­sau­gern fast ge­nau­so wich­tig wie der Ener­gie­ver­brauch. Denn die­se gibt an, wie gut das Ge­rät Staub und Schmutz­par­ti­kel von Tep­pich­bö­den und Hart­bö­den ent­fernt.

Wä­sche­trock­ner

Hier gel­ten die Klas­sen A+++ bis D. In die bes­ten vier Klas­sen schaf­fen es nur Ge­rä­te mit Wär­me­pum­pen. Sie ver­brau- chen bis zu 70 Pro­zent we­ni­ger Ener­gie als her­kömm­li­che Trock­ner.

Ge­schirr­spü­ler

Grund­sätz­lich dür­fen nur noch Mo­del­le mit A+++ bis A+ in den Han­del kom­men. Zu­sätz­lich zur Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klas­se und dem Was­ser­ver­brauch ist auf dem Ener­giela­bel von Ge­schirr­spü­lern die Trock­nungs­wir­kung in den Klas­sen A bis G an­ge­ge­ben.

Back­ofen

Seit Ja­nu­ar 2015 rei­chen die Klas­sen auf dem Ener­giela­bel von A+++ bis D. B ist aber die schlech­tes­te Klas­se, die noch neu auf den Markt darf.

Dun­st­ab­zugs­hau­ben

Sie sind in die Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klas­sen A+ bis F ein­ge­teilt. Be­son­ders spar­sa­me Ge­rä­te dür­fen auch schon mit A++ aus­ge­zeich­net wer­den. Wich­tig sind aber auch Luft­füh­rungs­ef­fi­zi­enz, Be­leuch­tungs­ef­fi­zi­enz und Fett­ab­schei­de­grad – mög­lich sind A bis G – so­wie die Ge­räusch­ent­wick­lung in De­zi­bel. may

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.