Dis­kus­si­on um Schul­no­ten

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO -

Stutt­gart (dpa/lsw). Leh­rer im Süd­wes­ten ha­ben sich ge­gen For­de­run­gen zur Ab­schaf­fung von Schul­no­ten aus­ge­spro­chen. „Auch bei ver­ba­len Beur­tei­lun­gen gibt es längst stan­dar­di­sier­te Vor­for­mu­lie­run­gen“, be­ton­te ein Spre­cher des Ver­ban­des Bil­dung und Er­zie­hung (VBE) in Stutt­gart. „Selbst po­si­tiv for­mu­lier­te Text­bau­stei­ne wei­sen auf De­fi­zi­te des Schü­lers hin.“Für die Ver­gleich­bar­keit sei­en Zif­fern­no­ten „in ei­nem ge­wis­sen Rah­men aus­sa­ge­kräf­tig und not­wen­dig“.

Die Vor­sit­zen­de der Ge­werk­schaft Er­zie­hung und Wis­sen­schaft (GEW), Mar­lis Te­pe, hat­te sich zu­vor für die Ab­schaf­fung von Schul­no­ten aus­ge­spro­chen. Es sei wis­sen­schaft­lich be­wie­sen, dass Be­rich­te bes­ser sei­en, be­ton­te Te­pe. Kri­tik kam von der der­zei­ti­gen Vor­sit­zen­den der Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz (KMK), Su­san­ne Ei­sen­mann (CDU): „Schu­le muss leis­tungs­ori­en­tiert sein. Des­halb ge­hö­ren auch No­ten zur Leis­tungs­mes­sung da­zu.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.