CO -Schleu­der

Pforzheimer Kurier - - WISSENSCHAFT -

Land­öko­sys­te­me set­zen in­fol­ge von Holz­ein­schlag, Brand­ro­dung und an­de­ren For­men ver­än­der­ter Land­nut­zung er­heb­li­che Men­gen an CO2 frei. Und zwar in ei­ner Grö­ßen­ord­nung, die deut­lich hö­her ist, als bis­her ver­mu­tet. Das hat ei­ne Stu­die un­ter der Lei­tung von Al­mut Ar­neth vom Cam­pus Al­pin des KIT er­ge­ben. Mit Blick auf die ge­mes­se­nen Koh­len­di­oxid-Kon­zen­tra­tio­nen heißt das aber auch, dass die CO2-Auf­nah­me durch Pflan­zen und Bö­den eben­falls we­sent­lich hö­her lie­gen muss und Wie­der­auf­fors­tun­gen mehr CO2 bin­den könn­ten als an­ge­nom­men. Bis­her ging man da­von aus, das je­des Jahr welt­weit fast ein Vier­tel der in­dus­tri­el­len CO2-Emis­sio­nen durch Auf­nah­me von CO2 durch Land­öko­sys­te­me ver­schwin­det – was den CO2-An­stieg in der At­mo­sphä­re we­sent­lich re­du­ziert und da­mit den Kli­ma­wan­del ver­lang­samt. „Die Er­geb­nis­se un­se­rer Stu­die un­ter­stüt­zen Be­stre­bun­gen, wei­te­re groß­flä­chi­ge Ro­dung zu ver­hin­dern“, so Al­mut Ar­neth. BNN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.