Aus­stel­lung über Ge­org Els­ner

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

PK – „Ich ha­be den Krieg ver­hin­dern wol­len – Ge­org El­ser und das At­ten­tat vom 8. No­vem­ber 1939“ist der Ti­tel zu ei­ner Aus­stel­lung, die am heu­ti­gen Di­ens­tag, 21. Fe­bru­ar, um 19.30 Uhr in der Stadt­bi­blio­thek durch Bür­ger­meis­te­rin Si­byl­le Schüs­s­ler er­öff­net wird. Sie ist bis 3. April auf­ge­baut.

Ge­org El­ser gilt als ei­ner der kon­se­quen­tes­ten Geg­ner der NS und als Vor- bild für ge­leb­te Zi­vil­cou­ra­ge. Am 8. No­vem­ber 1939 ver­üb­te der Schrei­ner aus Kö­nigs­bronn ei­nen Bom­ben­an­schlag auf Adolf Hit­ler. Er woll­te ihn tö­ten, um ein „noch grö­ße­res Blut­ver­gie­ßen“zu ver­hin­dern. Doch der An­schlag im Münch­ner Bür­ger­bräu­kel­ler ver­fehl­te sein Ziel. Ge­org El­ser wur­de noch am sel­ben Tag ver­haf­tet und nach na­he­zu sechs­jäh­ri­ger Iso­la­ti­ons­haft am 9. April 1945 im Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger Dach­au er­mor­det.

Die Wan­der­aus­stel­lung zeigt Elsers Le­ben und die Hin­ter­grün­de zum Bom­ben­an­schlag so­wie die Ver­neh­mun­gen durch die Gesta­po.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.