Spit­zen­rei­ter nicht in Ge­fahr

TTG Klein­stein­bach/Sin­gen bleibt oben / Mu­jd­ri­ca über­ragt beim TTC Diet­lin­gen

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Pforz­heim (kaj). Wäh­rend Klein­stein­bach/Sin­gens Män­ner in der Tisch­ten­nis-Ba­den­li­ga ih­re Ta­bel­len­füh­rung mit ei­nem 9:3-Er­folg beim TTV Aug­gen ver­tei­dig­ten, er­hielt sich der TTC Diet­lin­gen dank ei­nes schwer er­kämpf­ten 9:7-Sie­ges über den SV Adels­heim wei­ter­hin die Chan­ce auf den zur Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on be­rech­ti­gen­den Platz zwei.

TTV Aug­gen – TTG Klein­stein­bach/ Sin­gen 3:9. Nach­dem die ab­stiegs­be­droh­ten Haus­her­ren das ers­te Du­ell des Ta­ges zu ih­ren Guns­ten ent­schie­den hat­ten, gli­chen Du­ja­ko­vic/Hr­nic aus, ehe Schwei­zer/Ra­j­ko­va­ca, Ken­an Hr­nic so­wie De­jan Du­ja­ko­vic die Zü­gel an­zo­gen und die Kräf­te­ver­hält­nis­se zu­recht­rück­ten. Zwar ver­kürz­te Ma­thi­as Kol­bin­ger post­wen­dend auf 2:4, doch lie­ßen Hai Kh­anh Nguy­en, Ili­ja Ra­j­ko­va­ca, Ke­vin Va­len­tin und der bä­ren­star­ke Du­ja­ko­vic an­schlie­ßend nicht den ge­rings­ten Zwei­fel auf­kom­men, wer den län­ge­ren Atem be­sitzt. Dar­an ver­moch­te auch Aug­gens Lu­kas Hu­dec nicht mehr zu rüt­teln, sorg­te Nguy­en mit sei­nem 14:12-, 6:11-, 11:3- so­wie 11:7-Er­folg über Kol­bin­ger doch we­nig spä­ter für das vor­zei­ti­ge En­de. „Un­ser Sieg war zu kei­ner Zeit ge­fähr­det“, re­sü­mier­te TTGKa­pi­tän Ra­j­ko­va­ca zu­frie­den, um an­zu­fü­gen, „dass wir es jetzt durch­zie­hen wol­len, wenn­gleich wir na­tür­lich wis­sen, noch fünf rich­tig schwe­re Auf­ga­ben vor der Brust zu ha­ben“.

TTC Diet­lin­gen – SV Adels­heim 9:7. Als die Gäs­te aus dem Neckar-Oden­wald-Kreis mit 5:4 in Füh­rung ge­gan­gen wa­ren, droh­te Diet­lin­gens As­sen die drit­te Rück­run­den-Plei­te. Dann brach­ten De­nis Mu­jd­ri­ca mit ei­ner tak­ti­schen Meis­ter­leis­tung ge­gen Pa­tryk Ma­tus­zew­ski und Zvon­ko Ma­ri­no­vic mit ei­ner im­po­nie­ren­den Vor­stel­lung ge­gen Kon­stan­tin Eck­stein frei­lich ih­re Far­ben zu­rück in die Par­tie. Doch we­der Oli­ver Virk noch Jo­na­than Ro­se­now wa­ren im­stan­de nach­zu­le­gen, so dass der Ta­bel­len­nach­bar aus Adels­heim aber­mals in der La­ge war das Blatt zu wen­den. Wer al­ler­dings dach­te, die Gast­ge­ber wür­den nun ein­bre­chen, sah sich ge­täuscht. Im Ge­gen­teil: Jür­gen Doll dü­pier­te Ben­ja­min Lux, be­vor Andreas Bech­tum Ön­der Yen­ide­de in Schach hielt und den TTC wie­der auf Kurs brach­te.

Im fi­na­len Dop­pel drück­ten Mu­jd­ri­ca/ Ma­ri­no­vic dem Spiel schließ­lich ih­ren Stem­pel auf, in­dem sie Ma­tus­zew­ski/ Eck­stein mit 9:11, 11:7, 11:5 so­wie 11:5 in ih­re Schran­ken wie­sen und den Tri­umph per­fekt mach­ten. „De­nis hat heu­te ei­ne über­ra­gen­de Leis­tung ge­zeigt und uns zum Sieg ge­führt“, zoll­te Diet­lin­gens Virk sei­ner Num­mer eins ge­hö­ri­gen Re­spekt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.