Grün­der­the­ma bei Crea­ti­ve Af­ter Work

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFTSREGION -

Pforz­heim (PK). Grün­dungs­be­ra­te­rin San­dra Volz (FCC Kar­rie­re­fa­brik) und Grün­de­rin Ro­se-Ma­rie Riedl (123Wer­be­agen­tur) nä­hern sich beim ers­ten Crea­ti­ve Af­ter Work in die­sem Jahr ei­nem Ta­bu­the­ma: Dem Schei­tern von Exis­tenz­grün­dun­gen. Dies ist am heu­ti­gen Mitt­woch, 22. Fe­bru­ar, ab 19 Uhr im EM­MA-Krea­tiv­zen­trum zu er­le­ben.

Wer schei­tert, hat es in Deutsch­land nicht leicht; Miss­er­folg wird oft als Ma­kel ge­se­hen. Kri­ti­ker for­dern ei­nen Wan­del, ei­ne „Kul­tur des Schei­terns“. Grün­der sol­len schei­tern dür­fen, um dar­aus zu ler­nen und ei­nen Neu­start zu wa­gen. Ein sol­cher kon­struk­ti­ver Um­gang mit Schei­tern ist heu­te Abend The­ma beim Crea­ti­ve Af­ter Work.

Crea­ti­ve Af­ter Work gibt es am 26. April, 26. Ju­li, 27. Sep­tem­ber und 29. No­vem­ber. Ein­tritt ist frei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.