Auch der DGB will Kor­rek­tu­ren

Pforzheimer Kurier - - POLITIK - R. Hoff­mann

Berlin (dpa/AFP). Der Deut­sche Ge­werk­schafts­bund (DGB) be­für­wor­tet die Re­form­plä­ne des SPD-Kanz­ler­kan­di­da­ten Mar­tin Schulz bei der um­strit­te­nen Agen­da 2010. Ei­ne län­ge­re Be­zugs­dau­er des Ar­beits­lo­sen­gel­des I (ALG I) sei sinn­voll, weil es den Men­schen Si­cher­heit ge­be, sag­te der DGBVor­sit­zen­de Rei­ner Hoff­mann (Fo­to: dpa) im Deutsch­land­funk. Auch der schei­den­de SPDChef Sig­mar Ga­b­ri­el stell­te sich de­mons­tra­tiv hin­ter die von Schulz ge­for­der­ten Kor­rek­tu­ren. Es sei „mehr als be­rech­tigt“, dar­über nach­zu­den­ken, wel­che der Re­for­men da­zu führ­ten, „dass Men­schen zu früh von Qua­li­fi­zie­rung, Fort­bil­dung und dem Ar­beits­markt fern­ge­hal­ten wer­den“, sag­te Ga­b­ri­el.

Karikatur: Plass­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.