Land­tag ver­ab­schie­det Etat

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO -

Stutt­gart (dpa/lsw). Der Lan­des­etat für das Jahr 2017 ist be­schlos­se­ne Sa­che. Mit den Stim­men der grün­schwar­zen Ab­ge­ord­ne­ten hat der Land­tag das Zah­len­werk in Stutt­gart ver­ab­schie­det. Da­ge­gen stimm­ten SPD, FDP und AfD. Zu­vor hat­te die Op­po­si­ti­on noch ein­mal hef­ti­ge Kri­tik an dem Etat ge­übt und un­ter an­de­rem be­män­gelt, dass die grün-schwar­ze Lan­des­re­gie­rung nicht in den Ab­bau des Schul­den­bergs von 47 Mil­li­ar­den Eu­ro ein­stei­ge.

Fi­nanz­mi­nis­te­rin Edith Sitz­mann (Grü­ne) sprach hin­ge­gen von ei­nem Etat, der die Fi­nan­zie­rung wich­ti­ger Auf­ga­ben si­cher­stel­le und der „wet­ter­fest“ge­gen Ri­si­ken sei. Der Etat um­fasst Aus­ga­ben in Hö­he von rund 48 Mil­li­ar­den Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.