Frü­he För­de­rung für ei­ne ech­te Teil­ha­be

Kat­ja Mast be­sucht heil­päd­ago­gi­sches Zen­trum

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

PK – Zum Start ih­rer Ak­ti­ons­wo­che „Kin­der und Ge­rech­tig­keit“be­such­te SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Kat­ja Mast das heil­päd­ago­gi­sches Zen­trum (HPZ) der Ca­ri­tas in Pforz­heim. Die Ein­rich­tung „leis­tet groß­ar­ti­ge Ar­beit zur Un­ter­stüt­zung der Kleins­ten und ih­rer Fa­mi­li­en“. Hier wer­de mit mög­lichst frü­hen För­de­rung der Grund­stein für ech­te Teil­ha­be und ei­ne gu­te Ent­wick­lung der Kin­der ge­legt, teilt Mast im Nach­gang mit.

Das heil­päd­ago­gi­sche Zen­trum be­rät und för­dert Fa­mi­li­en mit ent­wick­lungs­ver­zö­ger­ten, be­hin­der­ten oder von Be­hin­de­run­gen be­droh­ten Kin­dern vom Säug­lings- bis zum Schul­al­ter. „Den Kin­dern sieht man die Freu­de am Ler­nen an“, fin­det Mast. Das zeu­ge auch von der her­vor­ra­gen­den Ar­beit, die ge­leis­tet wer­de. Mast ver­folgt mit ih­rer Ak­ti­ons­wo­che das Ziel, „Kin­dern ei­ne Zu­kunft“zu ge­ben. Na­tür­lich ma­che das vor al­lem die Familie, aber die­se brau­che Un­ter­stüt­zung. „Alle, die den Jüngs­ten hel­fen und Fa­mi­li­en un­ter­stüt­zen, schaf­fen Zu­kunft“, meint die SPDPo­li­ti­ke­rin. Es ge­be in der Region zahl­rei­che und vor al­lem sehr gut auf­ge­stell­te Ak­teu­re der Kin­der- und Ju­gend­ar­beit. De­ren An­lie­gen und Kin­dern und Ju­gend­li­chen ge­hö­re ih­re Wo­che, be­tont Mast. Po­li­tik ha­be die Auf­ga­be, op­ti­ma­le Vor­aus­set­zun­gen für die Un­ter­stüt­zung von Kin­dern zu schaf­fen und auch de­ren rechtliche Stel­lung zu stär­ken, er­läu­tert sie. „Des­halb ge­hö­ren Kin­der­rech­te end­li­che ins Grund­ge­setz.“

Im wei­te­ren Ver­lauf der Ak­ti­ons­wo­che be­sucht Mast den Sper­lings­hof, die Nie­fern­burg, das Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus Mühl­acker, ProFa­mi­lia so­wie ge­mein­sam mit der stell­ver­tre­ten­den Spre­che­rin der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on für Ge­sund­heit, Hei­ke Ba­eh­rens, das Kin­der­zen­trum Maul­bronn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.