79 neue Grä­ber ge­plant

Gärt­ne­risch ge­pfleg­tes Gr­ab­feld wird auf Bil­fin­ger Fried­hof an­ge­legt / Fried­hofs­sat­zung ge­bil­ligt

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS - Von unserem Mit­ar­bei­ter Man­fred Schott

Kämp­fel­bach. Der Kämp­fel­ba­cher Ge­mein­de­rat gab grü­nes Licht für die An­le­gung ei­nes gärt­ner­ge­pfleg­ten Gr­ab­fel­des auf dem Fried­hof im Orts­teil Bil­fin­gen.

Wie Jür­gen Si­mon von der Kämp­fel­ba­cher Fried­hofs­ver­wal­tung be­rich­tet, wird das Gr­ab­feld im Auf­trag der Ge­nos­sen­schaft Ba­di­scher Fried­hofs­gärt­ner (GBF) mit Sitz in Karls­ru­he von der Fried­hofs­gärt­ne­rei Hil­li­gardt aus Pforz­heim an­ge­legt und künf­tig auch ge­pflegt. Der Gestal­tungs­vor­schlag sieht auf ei­nem Are­al nörd­lich der als Aus­seg­nungs­hal­le ge­nutz­ten Jo­han­nes­kir­che, rechts des al­ten Fried­hofs­kreu­zes, 14 Erd­grab­stät­ten, 53 Ur­nen­grab­stät­ten so­wie zwölf Ur­nen­grä­ber in ei­ner Ge­mein­schafts­an­la­ge un­ter ei­nem Baum, al­so ins­ge­samt 79 Grä­ber, vor.

Die Zu­tei­lung ei­nes gärt­ner­ge­pfleg­ten Gr­a­bes kann durch die Fried­hofs­ver­wal­tung nur er­fol­gen, wenn durch den Ver­fü­gungs­be­rech­tig­ten ei­ne Dau­er­pfle­ge­ver­ein­ba­rung mit der GBF für die Dau­er der Ru­he­zeit ab­ge­schlos­sen wird. Fried­hofs­gärt­ner Ge­org Hil­li­gardt be­zif­fer­te die Kos­ten für die Gr­ab­ge­stal­tung mit be­schrif­te­ter Gr­ab­plat­te und ei­ne 15-jäh­ri­ge Pfle­ge bei den Ur­nen­ge­mein­schafts­grä­bern mit vor­aus­sicht­lich et­wa 3 000 Eu­ro und bei den Ur­nen­wahl­grä­bern mit 4 000 Eu­ro. Die Grä­ber für die Erd­be­stat­tung ha­ben ei­ne Lie­ge­zeit von 25 Jah­ren. Da­für be­tra­ge der Gr­ab­pfle­ge­satz vor­aus­sicht­lich 5 200 Eu­ro. Da­zu kom­men noch die sat­zungs­ge­mä­ßen Fried­hofs­ge­büh­ren der Ge­mein­de. Die­se sol­len im Üb­ri­gen neu kal­ku­liert wer­den.

Auf Rück­fra­ge von Ge­mein­de­rat Ger­hard Schol­der (CDU) nach dem Stand der Vor­ar­bei­ten und den Gr­ab­pfle­ge­kos­ten für ei­ne Erd­be­stat­tung in ei­ner künf­tig mög­li­chen Ra­sen­grab­flä­che wur­de sei­tens des Fried­hofs­gärt­ners ein Be­trag in Hö­he von 3 000 Eu­ro ge­nannt. Da­zu kom­men noch die Kos­ten für ei­ne Gr­ab­plat­te mit Be­schrif­tung. Da die Pfle­ge der Rasenfläche kos­ten­in­ten­siv sei, so Hil­li­gardt, kön­ne man kaum von ei­ner güns­ti­ge­ren Be­stat­tungs­form spre­chen. Der Ge­mein­de­rat bil­lig­te auch die Neu­fas­sung der Fried­hofs­sat­zung. Da­mit wur­de die­ses Sta­tut zur Re­ge­lung des Fried­hofs­we­sens der ge­än­der­ten Sach- und Rechts­la­ge an­ge­passt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.