Hin­ter­grund

Pforzheimer Kurier - - ZEITGESCHEHEN -

Der Flücht­lings­zu­strom hat nach der Schlie­ßung der Bal­kan­rou­te und dem zwi­schen der EU und der Tür­kei ab­ge­schlos­se­nen Flücht­lings­pakt im März 2016 deut­lich nach­ge­las­sen.

2015 wa­ren ins­ge­samt 856 000 Men­schen nach Grie­chen­land ge­kom­men. In ih­rer Mehr­heit stamm­ten sie aus Sy­ri­en, dem Irak und Af­gha­nis­tan. 36,7 Pro­zent da­von wa­ren Min­der­jäh­ri­ge. Die meis­ten Flücht­lin­ge reis­ten über die in­zwi­schen ge­schlos­se­ne Bal­kan­rou­te nach Mit­tel­eu­ro­pa wei­ter. 2016 ka­men deut­lich we­ni­ger: Nur noch 121 450 Men­schen setz­ten aus der Tür­kei nach Grie­chen­land über. Der Flücht­lings­pakt wird von der Tür­kei ein­ge­hal­ten. Er sieht vor, dass die EU al­le Mi­gran­ten, die seit dem 4. April 2016 zu den grie­chi­schen In­seln über­set­zen, zu­rück in die Tür­kei ge­schickt wer­den kön­nen. Seit­dem geht die Zahl der Mi­gran­ten zu­rück. Seit Jah­res­be­ginn 2017 sind nach An­ga­ben des grie­chi­schen Flücht­lings­kri­sen­sta­bes 2 104 Mi­gran­ten und Flücht­lin­ge ge­kom­men.

Rund 14 400 Mi­gran­ten und Flücht­lin­ge le­ben heu­te auf den In­seln der Os­tä­gä­is. Sie dür­fen die­se In­seln nicht ver­las­sen. Nur wer Asyl be­kommt, kann blei­ben. Al­le an­de­ren sol­len in die Tür­kei zu­rück­ge­schickt wer­den. Ins­ge­samt le­ben in Grie­chen­land zur­zeit rund 62 000 Mi­gran­ten. In ih­rer Mehr­heit sind sie in La­ger in Nord­und Mit­tel­grie­chen­land un­ter­ge­bracht. Ta­kis Tsa­fos

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.