Kos­ten sind ex­plo­diert

Vor­wurf der Steu­er­ver­schwen­dung bei Forst­ge­bäu­de

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO -

Stutt­gart/Tett­nang (dpa/lsw). Ei­ne Kos­ten­ex­plo­si­on beim Bau ei­nes Forst­be­triebs­ge­bäu­des im Wald bei Tett­nang (Bo­den­see­kreis) hat Vor­wür­fe der Geld­ver­schwen­dung aus­ge­löst. Aus ein­mal ge­schätz­ten 150 000 Eu­ro für ei­nen Schlecht­wet­ter­ar­beits­platz wur­den zum Schluss 611 000 Eu­ro für ein mit ei­nem Ar­chi­tek­tur­preis aus­ge­zeich­ne­tes Mul­ti­funk­ti­ons­ge­bäu­de. Das teil­te Agrar­mi­nis­ter Pe­ter Hauk (CDU) in Stutt­gart mit. Hef­ti­ge Kri­tik kam vom Bund der Steu­er­zah­ler. Ein Bür­ger hat­te den Ver­band auf das The­ma auf­merk­sam ge­macht. Die­ser hak­te wie­der­um beim Agrar­mi­nis­te­ri­um nach. Und dies ver­an­lass­te nun wohl Hauk, in die Of­fen­si­ve zu ge­hen. Das Holz­ge­bäu­de aus Weiß­tan­ne im Tett­nan­ger Orts­teil Tan­nau ent­spre­che nicht dem, was ur­sprüng­lich ge­plant ge­we­sen sei. Er ha­be erst jetzt von den fi­nan­zi­el­len Un­re­gel­mä­ßig­kei­ten er­fah­ren und wer­de die Vor­gän­ge lü­cken­los auf­klä­ren, ließ Hauk mit­tei­len.

Vor­stands­mit­glied Ei­ke Möl­ler vom Bund der Steu­er­zah­ler sag­te: „Das Ge­bäu­de in Tan­nau ist ein kla­rer Fall von Steu­er­geld­ver­schwen­dung.“Die Kos­ten sei­en ge­ra­de­zu ex­plo­diert. „Auch haus­halts­recht­li­che Vor­schrif­ten wur­den of­fen­bar miss­ach­tet, denn ei­ne In­ves­ti­ti­on in die­ser Hö­he wur­de vom zu­stän­di­gen Mi­nis­te­ri­um nicht ge­neh­migt.“Schein­bar ha­be sich noch nicht über­all her­um­ge­spro­chen, dass die öf­fent­li­che Hand spar­sam mit dem Geld der Steu­er­zah­ler um­ge­hen soll­te. Das Ge­bäu­de ent­hält ei­nen Schlecht­wet­ter­ar­beits­platz, ei­nen So­zi­al­raum, Sa­ni­tär­an­la­gen, Fahr­zeug­ga­ra­gen und ei­ne Wild­kam­mer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.