Sper­run­gen für die Krö­te

Mil­des Wet­ter bringt Am­phi­bi­en in Wan­der­lau­ne

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS / WETTER -

Enz­kreis (PK). Mit den ers­ten mil­den Früh­lings tem­pe­ra­tu­ren und vor­zugs­wei­se nachts und bei feuch­ter Wit­te­rung be­gin­nen die Am­phi­bi­en ih­re Wan­de­rung von den Win­ter­quar­tie­ren zu den Laich­ge­wäs­sern. Dort, wo die ge­schütz­ten Tie­re bei ih­rer Wan­de­rung Stra­ßen que­ren müs­sen, stel­len eh­ren­amt­li­che Hel­fer Schutz­zäu­ne auf. Die Tie­re kön­nen so ein­ge­sam­melt und si­cher über die Stra­ßen ge­bracht wer­den.

An den Sam­mel­stre­cken gibt es zum Schutz der Hel­fer zwi­schen 19 Uhr am Abend und mor­gens um 8 Uhr Ge­schwin­dig­keits­be­gren­zun­gen. Die Au­to­fah­rer wer­den ge­be­ten, an­den ge­kenn­zeich­ne­ten Stre­cken be­son­ders vor­sich­tig zu fah­ren, um die Hel­fern icht­zu­ge­fähr den. Ei­ni­ge Stre­ckens ind wäh­rend der Wan­der­zeit der Am­phi­bi­en ganz für den Ver­kehr ge­sperrt: Die Ge­mein­de ver­bin­dungs­stra­ßen Ell­men­din­gen-Nöt­tin­gen und Bil­fin­gen-Stein so­wie die Lan­des­stra­ße L1131 am Roß­wei­her in Maul­bronn Rich­tung Zai­sers­wei­her und die K 4517 Rich­tung Freu­den­stein.

Ak­tiv bei den Sam­mel­ak­tio­nen sind ins­be­son­de­re Na­tur­schutz­ver­bän­de, Jä­ger, Ang­ler, die kirch­li­che Ju­gend so­wie zahl­rei­che Ein­zel­per­so­nen. Un­ter­stüt­zung bei ih­rer Ar­beit er­hal­ten sie von den Ge­mein­den und den Stra­ßen­meis­te­rei­en, die Zäu­ne auf­bau­en, Hin­weis­schil­der für die Au­to­fah­rer an­brin­gen und Um­lei­tun­gen ein­rich­ten. Durch die Ar­beit wer­den jähr­lich bis zu 40 000 Tie­re vor dem Ver­kehrs­tod be­wahrt.

Kon­takt

An­sprech­part­ner ist Con­stan­tin Meu­sel, Te­le­fon (0 72 31) 3 08 92 40, E-Mail: Con­stan­tin.Meu­sel@enz­kreis.de.

WANDERLUST: Um Erd­krö­ten bei der Stra­ßen­que­rung zu schüt­zen, wer­den sie an Zäu­nen auf­ge­hal­ten und von Hel­fern ein­ge­sam­melt. Fo­to: Ge­rold Vitzt­hum

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.