AUS­ZEIT

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Schon auf­ge­fal­len? Lan­ge ist kein Funk­tio­när des Fuß­ball-Welt­ver­ban­des Fi­fa mehr in Hand­schel­len aus ir­gend­ei­ner No­bel­her­ber­ge ab­ge­führt und in Ab­schie­be­haft ge­nom­men wor­den. Schluss­fol­ge­rung: Gi­an­ni In­fan­ti­no, der mor­gen auf den Tag ge­nau ein Jahr lang als Nach­fol­ger des eins­ti­gen Pa­ten Jo­seph Blat­ter Fi­fa-Boss ist, hat sei­nen La­den im Griff. Aber ist un­ter dem 46 Jah­re al­ten Schwei­zer wirk­lich al­les trans­pa­ren­ter ge­wor­den?

Fakt ist: Ei­ne ver­gan­ge­nen Som­mer ein­ge­lei­te­te Vor­un­ter­su­chung ge­gen In­fan­ti­no ver­san­de­te im Nichts. Fakt auch: Rund 80 Mit­ar­bei­ter der Fi­fa sind von ihm ent­las­sen wor­den oder gin­gen aus frei­en Stü­cken. Und: In­fan­ti­no hat sei­ne Wahl­an­sa­gen um­ge­setzt. Da­bei ist zu­nächst ein­mal zweit­ran­gig, wie man zu ih­nen im De­tail in­halt­lich ste­hen mag. Die spek­ta­ku­lärs­te Neue­rung un­ter der Ägi­de des Schwei­zers ist die im Ja­nu­ar be­schlos­se­ne „Me­ga-WM“mit 48 statt 32 Teil­neh­mern, von der die gro­ßen Ver­bän­de ja nicht mehr und nicht we­ni­ger er­war­ten, als die Ga­ran­tie zu ei­ner sport­lich ver­wäs­ser­ten Ver­an­stal­tung.

So reist In­fan­ti­no die­ser Ta­ge flei­ßig und gu­ter Din­ge durch die wei­te Fuß­bal­lWelt: Ka­tar, Süd­afri­ka, Sim­bab­we, ges­tern nun Ugan­da. Rich­tig ernst wird es in Fra­gen sei­ner Glaub­wür­dig­keit erst­mals am 11. Mai in Bah­rain. Beim Fi­fa-Kon­gress müs­sen die Mit­glie­der der un­ab­hän­gi­gen Kom­mis­sio­nen be­stä­tigt wer­den – auch die der Go­ver­nan­ce- und Prü­fungs­kom­mis­si­on mit DFB-Prä­si­dent Rein­hard Gr­in­del und der Ethik­kom­mis­si­on mit dem deut­schen Rich­ter Hans-Joa­chim Eckert. Gera­de die Ethi­ker ha­ben sich beim Esta­blish­ment der Fi­fa un­be­liebt ge­macht, weil sie, wie bei Blat­ter und Mi­chel Pla­ti­ni, auf­ge­räumt hat­ten. Ei­ne Ab­be­ru­fung Eckerts wä­re nicht die bes­te PR für In­fan­ti­no. Auch die Prü­fungs­kom­mis­si­on könn­te sich un­be­liebt ma­chen, so sie Wi­ta­li Mut­ko aus dem Fi­fa-Rat drückt. Russ­lands Vi­ze-Mi­nis­ter­prä­si­dent taucht pro­mi­nent im McLa­ren-Re­port auf, in dem Do­ping-An­schul­di­gun­gen ge­gen den WM-Aus­rich­ter 2018 er­ho­ben wer­den. In­fan­ti­no schwieg da­zu bis­her. Der Grat, auf dem er sich be­wegt, bleibt ein schma­ler. Re­né Dan­kert

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.