Ei­ne lust­vol­le Rei­se

Heu­te Pre­mie­re der ko­mi­schen Oper Can­di­de

Pforzheimer Kurier - - KULTUR IN PFORZHEIM -

Nach der ge­fei­er­ten Wie­der­auf­nah­me von Leo­nard Bern­steins „West Si­de Sto­ry“zeigt das Thea­ter Pforz­heim mit Ca­ni­di­de ab heu­te ein wei­te­res Werk des ame­ri­ka­ni­schen Kom­po­nis­ten. Es be­ginnt mit ei­ner über­schwäng­li­chen Ou­ver­tü­re. Das be­kann­tes­te Stück dar­aus ist die So­pran-Ko­lo­ra­tura­rie „Glit­ter and be gay“(„Glän­zen und lus­tig sein“). Auch rüh­ren­de Bal­la­den wie „Can­di­des La­ment“oder schwung­vol­le, wal­zer­tau­meln­de Chö­re kom­men mit der neu­en Pro­duk­ti­on auf die gro­ße Büh­ne. Re­gie führt Magdalena Fuchs­ber­ger.

Nach der fran­zö­si­schen Ro­man­vor­la­ge „Can­di­de oder der Op­ti­mis­mus“des Phi­lo­so­phen und Auf­klä­rers Vol­taire be­gan­nen Lil­li­an Hell­mann und Leo­nard Bern­stein in den 1950er Jah­ren an ei­nem ame­ri­ka­ni­schen Mu­sik­thea­ter zu ar­bei­ten. Mit dem Li­bret­tis­ten Hugh Whee­ler ge­lan­gen spitz­fin­di­ge Dia­lo­ge; Song­schrei­ber wie Richard Wil­bur und Ste­phen Sond­heim lie­fer­ten Tex­te für ein bun­tes Pot­pour­ri: eu­ro­päi­sche Oper und Wie­ner Ope­ret­te kom­bi­niert mit Jazz und Mu­si­cal. Vol­taire macht Bern­stein zum wan­del­ba­ren Er­zäh­ler, der in vier Rol­len das Ge­sche­hen auf­mischt. Die­se wer­den von Mu­si­cal­star Chris Mur­ray ver­kör­pert, der in der Mu­si­cal-Pro­duk­ti­on „Shy­lock!“(Deut­sche Erstaufführung am 8. April) mit­wir­ken wird.

Der jun­ge Can­di­de wächst in ei­nem Schloss auf und könn­te es nicht bes­ser ha­ben. Er ist ver­liebt in die Toch­ter des Ba­rons, Cu­n­e­gon­de, die sei­ne Zu­nei­gung er­wi­dert. Für die Bil­dung ist Dr. Pang­loss zu­stän­dig. Der Ge­lehr­te der Phi­lo­so­phie, Theo­lo­gie und Na­tur­wis­sen­schaf­ten gibt Nach­hil­fe in Latein und Phy­sik. Sein Cre­do lau­tet: dies ist die bes­te al­ler mög­li­chen Wel­ten und al­les hat ei­nen sehr gu­ten Zweck.

Nichts gibt Can­di­de An­lass, die­se Ein­stel­lung an­zu­zwei­feln. Er lernt die an­de­ren Sei­ten des Le­bens erst ken­nen, als er Cu­n­e­gon­de küsst, da­bei er­wischt und hin­aus­ge­wor­fen wird. Er wird un­ge­fragt von ei­ner feind­li­chen Ar­mee re­kru­tiert und schon be­fin­det sich der Ah­nungs­lo­se zwi­schen Kampf­hand­lun­gen. Das ist der Be­ginn ei­ner Rei­se, die Can­di­de mit al­len Ar­ten von Grau­sam­kei­ten kon­fron­tiert, die man sich vor­stel­len kann. Zwar fin­det er auch das gol­de­ne El­do­ra­do, doch kann er dort nicht blei­ben. Ihn treibt die Su­che nach der Ge­lieb­ten und der fes­te Glau­be an die gu­te Zweck­mä­ßig­keit al­ler Er­eig­nis­se an. PK

MU­SI­CAL mit Da­ni­el­le Rohr (Paquet­te), Jo­han­nes Strauß (Can­di­de), Chris Mur­ray ( Pang­loss), Eli­san­dra Me­lián (Cu­n­e­gon­de) und Paul Jadach (Ma­xi­mi­li­an) (von links). Foto: Hay

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.