Rül­ke weiß wo­von er re­det

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Zum Ar­ti­kel „Rül­ke for­dert Lech­lerRück­zug“vom 22. Fe­bru­ar er­reich­te uns fol­gen­der Le­ser­brief: Rül­ke weiß, wo­von er re­det, wird er doch als Hans­dampf der FDP je­der­zeit in al­len Sät­teln ge­recht, die er auf sein ho­hes Ross ge­sta­pelt hat: Mit­glied im Bun­des­vor­stand der FDP, stell­ver­tre­ten­der Lan­des­par­tei­vor­sit­zen­der, Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der, Prä­si­di­ums­mit­glied des LT, Mit­glied des Ver­wal­tungs­rats des Süd­west­deut­schen Kam­mer­or­ches­ters, Mit­glied des Ku­ra­to­ri­ums der St­ein­beis­stif­tung, Mit­glied des Auf­sichts­rats der LBBW Im­mo­bi­li­en, Mit­glied des Auf­sichts­rats der Stadt­wer­ke, Mit­glied des Ver­wal­tungs­rats der Spar­kas­se, Mit­glied des Bei­rats Süd der SV Spar­kas­sen-Ver­si­che­run­gen, Mit­glied des Un­ter­neh­mer­bei­rats von Ba­den-Würt­tem­berg In­ter­na­tio­nal – Ge­sell­schaft für in­ter­na­tio­na­le wirt­schaft­li­che und wis­sen­schaft­li­che Zu­sam­men­ar­beit, Mit­glied des Auf­sichts­rats der Lan­des­stif­tung und – ach ja – Stadt­rat ist er auch. Da soll er eben­falls ab und zu zu se­hen sein.

Ne­ben­bei macht er Wahl­kampf, im­mer. Was er kann, kön­nen an­de­re na­tür­lich nicht, schon gar nicht, wenn sie weib­li­chen Ge­schlech­tes sind. Bleibt noch die Fra­ge, ob er dem­nächst sei­nem Jung­bä­cker das Brot­ba­cken ver­bie­tet, da­mit der mit dem Rest zu­recht­kommt? Ganz falsch, er hat ja die­sen Tau­send­sas­sa Rül­ke an der Sei­te, da geht dann al­les. Fritz Phil­ipp Ma­thes Pforz­heim

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.