Al­le Macht den Spaß­vö­geln

Prayon muss sich in Rem­chin­gen vor ei­nem Nar­ren­tri­bu­nal ver­ant­wor­ten

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Rem­chin­gen (rol). Das sieht man auch nicht al­le Ta­ge: Ein Bür­ger­meis­ter sitzt auf der An­kla­ge­bank – und hat da­bei noch gu­te Lau­ne. Nun muss man wis­sen, dass es sich bei dem Ge­richt, vor dem sich der Rem­chin­ger Schul­tes Lu­ca Wil­helm Prayon ver­ant­wor­ten muss­te, um das Nar­ren­tri­bu­nal der Sin­ge­ner Spaß­vö­gel han­del­te. Hier leg­te er am „Schmut­zi­gen Don­ners­tag“Re­chen­schaft ab für sei­ne Nar­re­tei­en im ver­gan­ge­nen Jahr. Und da­von gab es ei­ni­ge, wenn es nach dem Prin­zen­paar Li­sa Folz und Sa­scha St­ein­brich ging, das zu­sam­men mit den Kin­der­prin­zes­sin­nen Han­na und Pau­la die An­kla­ge ver­trat.

„Vie­le Bür­ger ha­ben sich be­klagt, des­halb wird der Bür­ger­meis­ter an­ge­klagt“, dich­te­ten sie. In ih­rer An­kla­ge­re­de lie­ßen sie kaum ein Auf­re­ger-The­ma aus, ka­men auf den Rat­haus­neu­bau, den Streit ums Se­nio­ren­heim und die Um­ge­hungs­stra­ße bei Nöt­tin­gen zu spre­chen. „Zu hö­ren wa­ren vie­le Kla­gen, doch sie ha­ben nichts zu sa­gen“, ver­such­te Prayon sich zu­nächst noch wort­ge­wandt zu ver­tei­di­gen, sah aber am En­de ein: „Ich bin und bleib ein gro­ßer Sün­der.“Er­war­tungs­ge­mäß muss­te das Ge­richt aus Spaß­vö­geln, Töpf­le­s­he­xen, Pfinz­trol­len und Kel­te­r­eck­eseln nicht lan­ge be­rat­schla­gen, um zu dem Schluss zu kom­men, dass der Rat­haus­chef in al­len An­kla­ge­punk­ten schul­dig ist. „Dem Schul­tes wird die Macht ge­nom­men und er muss sich an­stren­gen, will er sie wie­der be­kom­men“, ver­kün­de­te Spaß­vö­gel-Prä­si­den­tin Sarah Se­bas­ti­an nach zwan­zig­mi­nü­ti­ger Ver­hand­lung den Rich­ter­spruch. Sei­ne Amts­ket­te muss­te der Schul­tes ge­gen ei­ne Nar­ren­kap­pe tau­schen – aber nicht als Stra­fe: „Er soll mit ihr stolz auf die Stra­ßen ge­hen.“In fünf Ta­gen, wenn in Sin­gen der Nar­ren­baum brennt und die Fa­schings­zeit zu En­de geht, muss er be­rich­ten, war­um er sei­ne Macht zu­rück­ha­ben will. Um bis da­hin mit den Nar­ren gut Wetter zu ma­chen, wur­de der Rat­haus­chef da­zu ver­ur­teilt, das Ge­wicht ei­nes Nar­ren mit Sekt „und an­de­rem Le­ckern“auf­zu­wie­gen.

ZUR STRA­FE muss­te Bür­ger­meis­ter Lu­ca Wil­helm Prayon das Ge­wicht ei­nes Nar­ren mit Sekt und an­de­ren Ge­trän­ken auf­wie­gen. Foto: Rol­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.