Schlech­tes Ge­wis­sen scha­det Kin­dern

Pforzheimer Kurier - - FAMILIE UND GESELLSCHAFT -

Zu spät zur Thea­ter­auf­füh­rung ge­kom­men, kei­nen Ku­chen ge­ba­cken oder das Kind nicht recht­zei­tig ab­ge­holt: Grün­de für ein schlech­tes Ge­wis­sen gibt es für El­tern ge­nug. Wer per­ma­nent un­ter Schuld­ge­füh­len lei­det, scha­det da­mit mit­un­ter aber sei­nem Kind. Tra­gen El­tern ih­re ne­ga­ti­ven Ge­füh­le vor sich her und die Kin­der ent­wi­ckeln da­durch zum Bei­spiel ei­ne ne­ga­ti­ve Sicht auf die Be­rufs­tä­tig­keit ih­rer El­tern, kann das die Klei­nen we­ni­ger zu­frie­den ma­chen. Dar­auf weist Una Röhr-Sendl­mei­er vom In­sti­tut für Psy­cho­lo­gie an der Rhei­ni­schen-Wil­helms-Uni­ver­si­tät Bonn hin. Quä­len sich die El­tern sehr mit ih­ren Schuld­ge­füh­len, kann sie das au­ßer­dem psy­chisch be­ein­träch­ti­gen: Sie wer­den über­mä­ßig ner­vös, ha­ben ein ge­rin­ges Selbst­wert­ge­fühl und sind ge­reizt, weil sie mit der in­ne­ren Span­nung nicht zu­rück­kom­men, er­klärt die Psy­cho­lo­giePro­fes­so­rin in der Zeit­schrift „Ni­do“(Aus­ga­be März 2017). kj

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.