Bei Schul­pro­ble­men kei­ne Zeit ver­lie­ren

Pforzheimer Kurier - - FAMILIE UND GESELLSCHAFT -

Gibt es in der Grund­schul­klas­se Pro­ble­me und El­tern er­fah­ren da­von, soll­ten sie das mög­lichst schnell beim Leh­rer an­spre­chen. Das kann zum Bei­spiel sein, dass ei­ne Grup­pe von Kin­dern an­de­re im­mer wie­der är­gert. „Häu­fig wen­den sich El­tern erst an an­de­re El­tern“, sag­te Ger­hard Freund vom Ver­band Bil­dung und Er­zie­hung Lan­des­ver­band Ba­den-Würt­tem­berg.

Zum Teil wür­den über Wo­chen Nachrichten zwi­schen El­tern hin- und her­ge­schickt. Er­fah­ren Leh­rer von der Pro­ble­ma­tik, ist der Kon­flikt mit­un­ter schon es­ka­liert. Für ei­ne gu­te Ko­ope­ra­ti­on zwi­schen El­tern und Grund­schul­leh­rern sei es wich­tig, die­se mög­lichst früh bei Pro­ble­men ein­zu­be­zie­hen. krk

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.