As­sel­born übt Kri­tik an Po­len

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Ber­lin (dpa). Lu­xem­burgs Au­ßen­mi­nis­ter Je­an As­sel­born hat die EU-Rei­fe Po­lens an­ge­zwei­felt. „Das heu­ti­ge Po­len un­ter Ja­roslaw Kac­zyn­ski könn­te nicht mehr EU-Mit­glied wer­den“, sag­te As­sel­born dem „Ta­ges­spie­gel“. Zur Be­grün­dung führ­te der dienst­äl­tes­te EU-Au­ßen­mi­nis­ter an, dass Po­len nicht mehr die Ko­pen­ha­ge­ner Kri­te­ri­en re­spek­tie­re, die das Land vor dem EU-Bei­tritt er­fül­len muss­te. Da­zu zählt ei­ne rechts­staat­li­che Ord­nung. Die EU-Kom­mis­si­on wirf der Re­gie­rung in War­schau un­ter an­de­rem vor, die Un­ab­hän­gig­keit der Jus­tiz ein­zu­schrän­ken. Sank­tio­nen wie bei­spiels­wei­se ein Ent­zug des Stimm­rechts sind aus Sicht As­sel­borns kaum mög­lich, weil dies ei­ne Ein­stim­mig­keit un­ter den EUStaa­ten vor­aus­set­zen wür­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.