Nar­ren­de­fi­lee ver­spricht die gro­ße Gau­di

Fast­nachts­um­zug bie­tet 3 000 Mit­wir­ken­de in 70 Zug­num­mern / Bis zu 120 000 Zu­schau­er er­war­tet

Pforzheimer Kurier - - KARLSRUHE - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Kirs­ten Et­zold

Zum Fast­nachts­um­zug durch die Karls­ru­her Ci­ty wer­den heu­te – je nach Wet­ter – 80 000 bis 120 000 Zu­schau­er er­war­tet. Un­ter dem Mot­to „Karls­ruh’ fei­ert, lacht und singt/weil der Narr das Zep­ter schwingt“set­zen sich um 14.11 Uhr über 70 Zug­num­mern mit bis zu 3 000 Mit­wir­ken­den in Be­we­gung. Da­mit die schrill­bun­te Gau­di bei der 85. Auf­la­ge un­fall­frei bleibt, bit­tet der Fest­aus­schuss Karls­ru­her Fast­nacht (FKF) das när­ri­sche Volk be­son­ders, die Zug­stre­cke frei zu hal­ten. Beim Um­zug in Ham­brü­cken war am Sonn­tag ei­ne 26 Jah­re al­te Ord­ne­rin von ei­nem Um­zugs­fahr­zeug über­rollt und le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt wor­den.

Um­zugs­stre­cke

Ab Dur­la­cher Tor schiebt und drän­gelt sich das Nar­ren­de­fi­lee durch die Kai­ser­stra­ße. Am Eu­ro­pa­platz biegt der Gau­di­wurm nach Sü­den in die Karl­stra­ße ab und er­reicht schließ­lich via Ma­thy­stra­ße den End­punkt, den Fest­platz am Kon­gress­zen­trum.

Bah­nen und Bus­se

Die Bah­nen fah­ren von 13 bis et­wa 17 Uhr im Os­ten nur bis Tul­la­stra­ße, im Wes­ten bis Mühl­bur­ger Tor. Bis 15 Uhr fah­ren die Li­ni­en 1, 3, 6 und S 2 noch den Kai­ser­platz an. Al­le be­trof­fe­nen Li­ni­en be­fah­ren wäh­rend des Um­zugs Um­lei­tungs­stre­cken im Os­ten oder Wes­ten der Ci­ty.

Si­cher­heits­kon­zept

Po­li­zei, kom­mu­na­ler Ord­nungs­dienst (KOD) und Ju­gend­schutz­teams sind im Ein­satz. Erst­mals fah­ren schwe­re Fahr­zeu­ge als Sper­ren auf, ei­ne Vor­beu­ge­maß­nah­me nach den Lkw-At­ten­ta­ten in Ber­lin und Niz­za. Vor dem Start kon­trol­lie­ren Ord­nungs­amts­chef Björn Wei­ße und sein Team Fahr­zeug­ver­klei­dun­gen und Auf­bau­ten – im­mer­hin sind star­ke Wind­bö­en an­ge­kün­digt. Sam­mel­stel­len für Kin­der gibt es an der Markt­platz­tri­bü­ne, an Eu­ro­pa­platz und Karls­tor so­wie im Po­li­zei­re­vier an der Ma­thy­stra­ße.

SOS-Sa­ni­täts­sta­tio­nen

Er­kenn­bar an gro­ßen SOS-Auf­stell­flü­geln sind die sie­ben Sa­ni­täts­sta­tio­nen an der Stre­cke. Sie sind An­lauf­stel­le bei al­len Pro­ble­men – von Schnitt­wun­den bis zu un­sitt­li­chen Über­grif­fen. Die Sa­ni­täts­diens­te ste­hen mit 114 Ein­satz­kräf­ten und 44 Fahr­zeu­gen pa­rat. Das me­di­zi­ni­sche Zen­trum steht wie­der auf dem Fried­richs­platz. In Zel­ten der Be­rufs­feu­er­wehr gibt es bis zu zehn Be­hand­lungs­plät­ze, so der Ein­satz­lei­ter der Sa­ni­täts­diens­te, Mar­co Mo­rasch.

Tri­bü­ne

Am Markt­platz steht die Tri­bü­ne. Sitz­platz­kar­ten für zehn Eu­ro gibt es ab 13 Uhr. Wer den Um­zug in dem Be­reich ver­folgt, sieht die Mit­wir­ken­den be­son­ders leb­haft auf­tre­ten: Dort be­grüßt FKF-Prä­si­dent Jür­gen Olm die vor­bei­zie­hen­den Grup­pen.

Stra­ßen­sper­run­gen

In der Ci­ty ist wäh­rend des Fast­nachts­um­zugs auf der Um­zugs­stre­cke und in den an­gren­zen­den Stra­ßen kein Durch­kom­men. Spä­tes­tens ab 13 Uhr ist zu­dem der öst­li­che Teil des Ade­nau­er­rings ab der Theo­dor-Heuss-Stra­ße in bei­de Rich­tun­gen we­gen der Auf­stel­lung der Zug­teil­neh­mer vor­über­ge­hend ge­sperrt.

He­xen­markt

In Gröt­zin­gen ti­cken die Uh­ren heu­te an­ders. Der ganz­tä­gi­ge He­xen­markt der ale­man­nisch ori­en­tier­ten Hott­scheckNar­ren­zunft auf dem Gröt­zin­ger Rat­haus­platz be­lebt sich mit der An­kunft des Kin­der­um­zugs, der um 11.11 Uhr beim Kin­der­gar­ten Am Ke­gels­grund star­tet, und en­det mit der He­xen­ver­bren­nung um 19.11 Uhr.

Aus­klang

Ein letz­tes Mal trump­fen die Nar­ren mit Mu­sik von 16 bis 19 Uhr im Wein­brenn­er­saal im Kon­gress­zen­trum auf, bei frei­em Ein­tritt. Um 18.31 Uhr ver­bren­nen die Nar­ren un­ter gro­ßem Trä­nen­ver­gie­ßen auf dem Fest­platz die Fast­nacht, be­glei­tet von ei­nem klei­nen Feu­er­werk.

Dax­lan­dens „Schlau­cher­nar­ren“, die in die­ser Fast­nachts­kam­pa­gne auf ih­ren Stra­ßen­um­zug ver­zich­ten muss­ten, be­er­di­gen in ih­rem Stadt­teil die Fast­nacht und fäl­len zu­dem den Nar­ren­baum um 19.11 Uhr am Schlau­cher­platz. In Dur­lach ist Schluss mit lus­tig um 19.31 Uhr mit der Fast­nachts­ver­bren­nung auf dem Dur­la­cher Markt­platz im Her­zen der Alt­stadt . Ba­den TV zeigt ab 18.11 Uhr ei­nen Rück­blick auf den Fast­nachts­um­zug.

bnn.de

Ak­tu­ell aus dem Um­zugs­ge­sche­hen be­rich­ten die Ba­di­schen Neu­es­ten Nach­rich­ten auf bnn.de mit Vi­de­os und Fo­tos.

BUNT UND SCHRILL wie die Gug­gen­mu­si­ker „Dod­der­d­ab­ber“aus der Ost­stadt schie­ben sich heu­te ab 14.11 Uhr bis zu 3 000 Fast­nach­ter durch die Karls­ru­her Ci­ty. Bei güns­ti­gem Wet­ter er­war­ten die Ver­an­stal­ter bis zu 120 000 Zu­schau­er. Fo­to: Sand­bil­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.