Frü­he­rer Kur-Chef als Hoch­stap­ler an­ge­klagt

60-jäh­ri­ger fal­scher Dok­tor flog in Bad Wurzach auf

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO -

Bad Wurzach (dpa/lsw). Dok­tor der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, Di­plom­psy­cho­lo­ge, Mit­glied der Stän­di­gen Ex­per­ten­kom­mis­si­on des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums: Ein 60-Jäh­ri­ger hat bei sei­ner Be­wer­bung als Ge­schäfts­füh­rer der Kur­be­trie­be in Bad Wurzach mög­li­cher­wei­se stark ge­trickst. Der Mann muss sich ab mor­gen vor dem Amts­ge­richt Wan­gen ver­ant­wor­ten – die Staats­an­walt­schaft wirft ihm Be­trug und Miss­brauch von Ti­teln vor.

Ein­ge­stellt wur­de der heute 60-Jäh­ri­ge nach An­ga­ben der Stadt Bad Wurzach im De­zem­ber 2015. Er fun­gier­te als Ge­schäfts­füh­rer der städ­ti­schen Kur­be­trie­be, die un­ter an­de­rem ein Moor­sa­na­to­ri­um, ei­ne Ther­me und ein Ge­sund­heits­zen­trum um­fas­sen. Doch schon we­ni­ge Mo­na­te spä­ter gab es Zwei­fel. „Uns war die Dis­kre­panz zwi­schen sei­nem Le­bens­lauf und dem, was er ge­macht hat, auf­ge­fal­len“, sag­te der da­ma­li­ge Chef­arzt des Sa­na­to­ri­ums der „Schwä­bi­schen Zei­tung“. Von Kli­nik­füh­rung und Be­triebs­wirt­schaft ha­be der nun An­ge­klag­te nichts ver­stan­den: „Das war für uns der aus­schlag­ge­ben­de Grund, uns sei­ne Un­ter­la­gen ein­mal ge­nau­er an­zu­se­hen.“Laut Me­dien­be­rich­ten hat­te der Mann un­ter an­de­rem ei­ne Pro­mo­ti­on in Frank­reich an­ge­ge­ben und sich als Di­plom-Kauf­mann be­zeich­net. In der „Stän­di­gen Ex­per­ten­kom­mis­si­on des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums“woll­te er eben­falls Mit­glied sein – doch die gab es so über­haupt nicht.

Nach sei­ner Kün­di­gung im Au­gust 2016 tauch­te der kurz­zei­ti­ge Kur­be­triebs­chef erst mal un­ter – ge­fasst wur­de er laut Staats­an­walt­schaft erst im De­zem­ber in Over­ath bei Köln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.