Teu­re Ex­per­ti­se

WOLF­GANG VOIGT

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Man darf mit Fug der Mei­nung sein, dass Kos­ten von 400 000 Eu­ro für Expertenrat an­läss­lich der Neu­ord­nung der Al­ters­vor­sor­ge für Land­tags­ab­ge­ord­ne­te ei­ne Men­ge Holz sind. Erst recht stau­nen macht der Um­stand, dass al­lein der Vor­sit­zen­de der Fach­run­de, Ex-Ver­fas­sungs­rich­ter Her­bert Landau, 125 000 Eu­ro als Ho­no­rar für sein sie­ben­mo­na­ti­ges Wal­ten an­ge­mes­sen fin­det.

Wenn bes­tens im Al­ter be­stall­te Staats­die­ner halb­sei­de­nen Wirt­schafts­len­kern nach­ei­fern und ihr Heil dar­in su­chen, die ei­ge­ne Ex­per­ten­haut mög­lichst ge­winn­brin­gend zu Mark­te zu tra­gen, ist dies das Ei­ne. Das An­de­re ist ih­re Be­auf­tra­gung. Na­ment­lich bei der Ver­aus­ga­bung von Steu­er­geld dür­fen die Bür­ger ei­nen kri­ti­schen Blick auf die Grö­ßen­ord­nun­gen ein­for­dern. Schon der An­schein all­zu groß­zü­gi­gen Wirt­schaf­tens ist da Gift für je­de Ver­trau­ens­bil­dung.

Vor die­sem Hin­ter­grund der frag­wür­di­gen Sum­men ist der Eier­tanz zu ver­ste­hen, der zwi­schen SPD- und FDP-Frak­ti­on auf der ei­nen und dem Land­tags­prä­si­di­um auf der an­de­ren Sei­te Platz greift. Wäh­rend die Op­po­si­tio­nel­len be­har­ren, die Prä­si­den­tin ha­be sie über die wah­ren Kos­ten im Un­kla­ren ge­las­sen, weist die Par­la­ments-Che­fin die Vorwürfe zu­rück.

Zwar steht da­mit Aus­sa­ge ge­gen Aus­sa­ge. Längst aber ist er­neut der Ein­druck in der Welt, dass es für re­gie­ren­de Po­li­ti­ker über­all dort kein Hal­ten gibt, wo die ei­ge­nen Ein­nah­men tan­giert sind. Dann wird gern oh­ne Rück­sicht auf die Kos­ten auch noch der hin­ters­te Win­kel aus­ge­leuch­tet – und die Ak­teu­re sit­zen be­reit­wil­lig dem Irr­tum auf, al­lein mög­lichst kost­spie­li­ger ex­ter­ner Sach­ver­stand füh­re zum Ziel. Man wünsch­te der Po­li­tik mehr prak­ti­schen Ver­stand – und ein biss­chen De­mut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.