Fahr­ver­gnü­gen be­ginnt ei­nen Tag frü­her

Pfor­ze­mer Mess mit Krä­mer­markt fin­det vom 15. bis 25. Ju­ni auf dem Mess­platz statt

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Su­san­ne Roth

Man kann Dis­kus­sio­nen los­tre­ten, wenn da­nach ge­fragt wird, wie oft es denn schon ei­ne „Pfor­ze­mer Mess“ge­ge­ben ha­be. Fest steht: Seit 1960 fährt und schaut das Volk am Mess­platz ins Ver­gnü­gen. Und das soll auch so blei­ben, auch da­für setzt sich der vor ei­nem Jahr ge­grün­de­te Schau­stel­ler-Ver­band Pforz­heim ein. Der „Mess 2017“steht je­den­falls nichts im We­ge, so sind die­ser Ta­ge schon die ers­ten bun­ten Vor­bo­ten auf dem Mess­platz ein­ge­trof­fen, an­de­re wer­den auf den letz­ten Drü­cker an­rei­sen und al­le star­ten sie in die­sem Jahr ei­nen Tag frü­her.

Die „zehn Pro­zent mehr Mess“, wie Bür­ger­meis­ter Dirk Bü­scher aus­rech­net, star­ten für elf Ta­ge an Fron­leich­nam, 15. Ju­ni. Die Be­to­nung legt Markt­chef Marc Pfrom­mer je­des Jahr auf die Fa­mi­li­en­freund­lich­keit: vom Klein­kind über den „Ac­tion“su­chen­den Te­enager bis hin zum Se­ni­or – für al­le ist was da­bei. Nach 27 Jah­ren, und das freut ihn be­son­ders ist auch wie­der ei­ne GoKart-Bahn da­bei. Über­kopf kann man dann in 55 Me­tern Hö­he im Pro­pel­ler „Boos­ter­ma­xxx Me­ga 4G“krei­schen. Weil der Platz fuß­läu­fig oder mit der kos­ten­lo­sen SWP-Bim­mel­bahn gut zu er­rei­chen ist, weil die Or­ga­ni­sa­ti­on bis hin zum Stell­platz des Wohn­wa­gens stimmt und tat­säch­lich die gan­ze Fa­mi­lie bis spät­abends auf der Mess zu fin­den ist, ka­ta­pul­tiert die Pforz­hei­mer Ver­an­stal­tung bei den Schau­stel­lern nach oben auf der Hit­lis­te der Spiel­stät­ten. Von 529 Be­wer­bun­gen – ei­ne kam pas­send zum Lauf­haus „Vi­va Cu­ba“in der Zi­gar­ren­kis­te – kön­nen 112 Be­trie­be, 69 Schau­stel­ler und 43 Krä­mer­markt­händ­ler be­rück­sich­tigt wer­den. Letz­te­re dür­fen wie­der Stamm­kun­den er­war­ten, denn es gibt Bür­ger, die schon auf ih­ren „Mes­ser-Mo“(Mann) et­wa war­ten. Hoch­wer­tig, Top-Qua­li­tät – die­se Be­grif­fe fal­len in Zu­sam­men­hang mit dem Krä­mer­markt, der so­wohl auf dem Platz, aber auch in der Enz­al­lee zu fin­den ist.

Ser­vice

Die „Pfor­ze­mer Mess“wird am Don­ners­tag, 15. Ju­ni, um 20 Uhr mit dem Fass­an­stich er­öff­net. Ab 19 Uhr spielt Fran­ky Leit­ner. Be­ginn: sonn­tags 11 Uhr, am Er­öff­nungs­tag und werk­tags 12 Uhr; Schluss frei­tags/sams­tags 24 Uhr, die üb­ri­gen Ta­ge 23 Uhr.

WIN­KEN FRÖH­LICH AUS DER BIM­MEL­BAHN, wäh­rend sich der Mess­platz hin­ter ih­nen füllt: die Be­trei­ber und Or­ga­ni­sa­to­ren der Pfor­ze­mer Mess mit Bür­ger­meis­ter Dirk Bü­scher (Zwei­ter von links). Fo­to: Roth

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.