„Im­mer nah­bar und nie un­ge­hal­ten“ Be­we­gen­der Ab­schied von Hans-Eber­hard Koch

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Der Ver­lust war mit Hän­den zu grei­fen, den die vie­len Trau­ern­den emp­fan­den, die ges­tern den Vor­sit­zen­den der Ge­schäfts­füh­rung der Wit­zen­mann Gm­bH, Hans-Eber­hard Koch, in sei­nem Hei­mat­ort Rem­chin­gen-Sin­gen zur letz­ten Ru­he­stät­te be­glei­te­ten. Koch war wie be­rich­tet am 24. Mai über­ra­schend ge­stor­ben. Er hat­te das Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men seit über 30 Jah­ren ent­schei­dend ge­prägt.

Die Fa­mi­lie, Kol­le­gen, Be­leg­schaft so­wie Ver­tre­ter aus Wirt­schaft, Po­li­tik, und Wis­sen­schaft so­wie vie­le Freun­de des Fa­mi­li­en­men­schen Koch wa­ren von der Trau­er über­wäl­tigt. Zahl­rei­che Red­ner wür­dig­ten den Wit­zen­mann-Chef und Prä­si­den­ten des Lan­des­ver­ban­des der Ba­den-Würt­tem­ber­gi­schen In­dus­trie (LVI) nicht nur als weit­sich­ti­gen Ma­na­ger und ge­nia­len Stra­te­gen, son­dern vor al­lem als ei­ne von Mensch­lich- keit, Of­fen­heit und Freund­lich­keit ge­präg­te Per­sön­lich­keit. „Er trau­te sei­nen Mit­ar­bei­tern et­was zu und er be­kam ihr Ver­trau­en zu­rück. Er war im­mer nah­bar und nie un­ge­hal­ten“, fass­te Ger­hard Flöck das Er­folgs­re­zepts sei­nes Kol­le­gen in der Ge­schäfts­füh­rung zu­sam­men. Sicht­lich be­wegt ver­ab­schie­de­te er sich von „ei­nem groß­ar­ti­gen Len­ker und ei­nem groß­ar­ti­gen Men­schen“.

Pforz­heims Ober­bür­ger­meis­ter Gert Ha­ger be­ton­te das „au­ßer­or­dent­li­che un­ter­neh­me­ri­sche Wir­ken“Kochs, das für Pforz­heim und den Enz­kreis „von gro­ßer Be­deu­tung war und ge­wiss noch sehr lan­ge nach­wir­ken wird“. Ha­ger nann­te Koch ei­nen „wich­ti­gen Im­pulsund Rat­ge­ber, der mit sei­nem Un­ter­neh­men im­mer Pforz­heim ver­bun­den war und zu­gleich mit stra­te­gi­schem Weit­blick in die glo­ba­le Welt hin­aus steu­er­te“. Ro­land Wei­sen­bur­ger

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.