Mot­ten­kä­fig er­in­nert an Tank­red Dorst

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Der Tod des Au­tors und Dra­ma­ti­kers Tank­red Dorst lässt die Mit­glie­der des Mot­ten­kä­figs dar­an den­ken, dass er sei­ne Thea­ter­lauf­bahn im Fi­gu­ren­thea­ter in Mün­chen be­gann. Als er sich be­reits im fort­ge­schrit­te­nen Al­ter als Schrift­stel­ler und Re­gis­seur ei­nen Na­men ge­macht hat­te, ha­be er sich nicht ge­scheut, sich sei­ner An­fän­ge zu er­in­nern. So ha­be er am im Ok­to­ber 2000 auf Ein­la­dung der Ma­rio­net­ten- büh­ne Mot­ten­kä­fig ei­ne Le­sung un­ter dem Ti­tel „Was mich be­un­ru­higt, ver­stört, fas­zi­niert…“ge­hal­ten und über sein Le­ben und sei­ne Wer­ke ge­spro­chen. An­lass zu der Ver­an­stal­tung war das Kin­der­stück „Wie Dilldapp nach dem Rie­sen ging“, das der Mot­ten­kä­fig zwei Jah­re zu­vor in­sze­nier­te und das im­mer wie­der auf dem Spiel­plan steht. Dar­in er­zählt Dorst die Ge­schich­te ei­nes tum­ben To­ren, dem das Herz sagt, was er zu tun hat. An je­nem Abend er­zähl­te Dorst den Be­su­chern und den En­sem­ble­mit­glie­dern von der Ent­ste­hungs­ge­schich­te. PK

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.