Lie­ber Saft als Ta­blet­te

Me­di­ka­men­te für Kin­der

Pforzheimer Kurier - - MENSCH UND MEDIZIN -

Man­che Kin­der weh­ren sich mit Hän­den und Fü­ßen ge­gen die Ein­nah­me von Ta­blet­ten. Las­sen sie sich gar nicht über­zeu­gen, ein wich­ti­ges Me­di­ka­ment zu schlu­cken, kön­nen die El­tern manch­mal auf ei­nen Saft aus­wei­chen, sagt Hans-Jür­gen Nent­wich. Der Kin­der­arzt ist Mit­glied des wis­sen­schaft­li­chen Bei­rats von www.kin­de­ra­erz­te-im-netz.de. El­tern soll­ten Pro­ble­me bei der Ta­blet­ten­ein­nah­me of­fen bei ih­rem Kin­der­arzt an­spre­chen, rät Nent­wich. Dann kann der Me­di­zi­ner über­le­gen, ob es Al­ter­na­ti­ven gibt.

Bei Klein­kin­dern grei­fen Kin­der­ärz­te eher zu Säf­ten, weil die­se schnel­ler wir­ken und sich ge­nau­er do­sie­ren las­sen als Ta­blet­ten. Al­ler­dings hängt die Fra­ge „Saft oder Ta­blet­te“nicht nur von Al­ter und Rei­fe des Kin­des ab. Der be­han­deln­de Arzt über­prüft Nent­wich zu­fol­ge auch, in wel­cher Dar­rei­chungs­form das Me­di­ka­ment zum Bei­spiel we­ni­ger Al­ko­hol oder Zu­cker ent­hält.

Man­che Wirk­stof­fe gibt es je­doch nur in Ta­blet­ten­form auf dem Markt. Wenn sich ein Kind dann wei­gert, die Ta­blet­te zu neh­men, kön­nen El­tern sie not­falls in lau­war­mem Was­ser auf­lö­sen. „Kei­nes­falls darf man Me­di­ka­men­te in Säf­te rüh­ren oder auf ei­nem Löf­fel Jo­ghurt ser­vie­ren“, warnt Nent­wich. Je­de Ta­blet­te hat ei­nen be­stimm­ten nie­mals ge­öff­net wer­den. Grund­sätz­lich rät der Kin­der­arzt, psy­cho­lo­gi­sche Tricks an­zu­wen­den, um ein Kind von der Ein­nah­me der Me­di­zin – sei es ei­ne Ta­blet­te oder Saft – zu über­zeu­gen. „Kin­dern im Vor­schul­al­ter soll­ten die El­tern ru­hig er­klä­ren, was ge­schieht, wenn sie das Me­di­ka­ment nicht neh­men – oder, dass es ih­nen bes­ser geht, wenn sie es tun“, sagt er. Bei klei­ne­ren Kin­dern kön­nen El­tern zum Bei­spiel so tun, als näh­me die Pup­pe oder der Ted­dy­bär eben­falls die Ta­blet­te. „Das nimmt dem Kind manch­mal die Angst nach dem Mot­to: Wenn der Ted­dy das schafft, schaf­fe ich es auch.“tna

Fo­to: © Rad­natt / Adobe Stock

pHWert, der da­durch ver­än­dert wird. Kap­seln dür­fen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.