Juan Goy­ti­so­lo 86-jäh­rig ge­stor­ben

Pforzheimer Kurier - - KULTUR -

Der mehr­fach aus­ge­zeich­ne­te spa­ni­sche Schrift­stel­ler und Ori­ent­ex­per­te Juan Goy­ti­so­lo ist im Al­ter von 86 Jah­ren ge­stor­ben. Der 1931 als Sohn ei­ner wohl­ha­ben­den Fa­mi­lie in Bar­ce­lo­na ge­bo­re­ne Goy­ti­so­lo galt seit Jah­ren als Kan­di­dat für den Li­te­ra­tur­no­bel­preis. 2014 er­hielt der kri­ti­sche In­tel­lek­tu­el­le den re­nom­mier­ten Cer­van­tes-Preis. Der Ka­ta­la­ne galt als Pend­ler zwi­schen der west­li­chen und der ara­bi­schen Welt, als Mitt­ler zwi­schen den Kul­tu­ren und den Re­li­gio­nen. Er wuchs in Bar­ce­lo­na auf, ging aber schon 1956 als en­er­gi­scher Geg­ner des Re­gimes von Dik­ta­tor Fran­cis­co Fran­co ins selbst ge­wähl­te Exil nach Pa­ris. Zu den be­kann­tes­ten Wer­ken Goy­ti­so­los zäh­len ne­ben „Trau­er im Pa­ra­dies“die Tri­lo­gie „Iden­ti­täts­zei­chen“, „Rück­for­de­rung des Gra­fen Don Ju­li­an“und „Juan oh­ne Land“. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.