Ent­set­zen über ge­stoh­le­ne Re­li­quie

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Rom (dpa). Die Ur­ne mit den Über­res­ten des Ge­hirns des ka­tho­li­schen Pries­ters und Or­dens­grün­ders Jo­han­nes Bosco („Don Bosco“) ist aus ei­ner Kir­che in Ita­li­en ver­schwun­den. Die Re­li­quie wur­de aus der Ba­si­li­ka in sei­nem Hei­mat­ort Cas­tel­nuo­vo Don Bosco bei Tu­rin ge­stoh­len.

Don Bosco (1815 bis 1888) wird nicht nur in Ita­li­en ver­ehrt. Be­kannt ist er für die Grün­dung der welt­wei­ten Or­dens­ge­mein­schaft Sa­le­sia­ner Don Boscos und sei­ne Ju­gend­ar­beit. Die­se ist auch in Deutsch­land ak­tiv. 1934 wur­de er hei­lig­ge­spro­chen. Sein ei­gent­li­ches Gr­ab ist in der Ma­ria-Hilf-Ba­si­li­ka in Tu­rin. „Ich ru­fe die­je­ni­gen, die die Re­li­quie ent­wen­det ha­ben, auf, sie so­fort und oh­ne Be­din­gun­gen zu­rück­zu­ge­ben“, er­klär­te der Erz­bi­schof von Tu­rin, Cesa­re No­siglia.

Die Ba­si­li­ka in Don Boscos Hei­mat­ort ist An­zie­hungs­punkt für vie­le Pil­ger. Die Ur­ne wur­de hin­ter dem Haupt­al­tar der Un­ter­kir­che ent­wen­det. „Man kann we­der uns noch den Pil­gern, die je­den Tag zu die­sen Or­ten kom­men, Don Bosco rau­ben“, sag­te Ezio Or­si­ni, der Rek­tor der Ba­si­li­ka. Un­klar war, wer den Dieb­stahl be­gan­gen hat und war­um.

Es ist nicht das ers­te Mal, dass ei­ne wert­vol­le Re­li­quie der ka­tho­li­schen Kir­che ge­stoh­len wur­de. So ent­wen­de­ten 2016 Un­be­kann­te aus dem Köl­ner Dom ein Stoff­läpp­chen mit dem Bluts­trop­fen des ge­stor­be­nen Paps­tes Jo­han­nes Paul II.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.