Meis­ter legt vor

Bam­ber­ger Macht­de­mons­tra­ti­on im ers­ten Fi­na­le

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Bam­berg/Köln (sid). Andrea Trin­chie­ri warn­te vor Über­heb­lich­keit. „In den Play-offs ist es egal, ob man mit ei­nem Punkt oder sehr hoch ge­winnt“, sag­te der Coach von Bro­se Bam­berg nach der Macht­de­mons­tra­ti­on des Meis­ters im ers­ten Spiel der Fi­nal­se­rie. Die Ein­drü­cke vom 96:60 (43:22) im ein­sei­ti­gen Du­ell mit den EWE Ba skets Ol­den­burg spre­chen da­für, dass in der Bas­ket­ball Bun­des­li­ga al­les sei­nen ge­wohn­ten Gang neh­men wird.

Am Sonn­tag la­gen Wel­ten zwi­schen bei­den Mann­schaf­ten. Die Gäs­te hat­ten dem ho­hen Fa­vo­ri­ten im ers­ten Spiel der best-of-fi­ve-Se­rie über­haupt nichts ent­ge­gen­zu­set­zen, das kräf­te­zeh­ren­de Halb­fi­na­le ge­gen ra­tio­pharm Ulm (3:2) steck­te den EWE Bas­kets sicht­bar in den Kno­chen. „Die fünf Spie­le ha­ben Ol­den­burg viel Ener­gie ge­raubt, des­halb bin ich nicht be­ein­druckt vom Vor­sprung am Spie­len­de“, sag­te Trin­chie­ri. Auch sein Ge­gen­über Mla­den Dri­jen­cic woll­te das Er­geb­nis nicht über­be­wer­ten und zieht ein we­nig Op­ti­mis­mus aus der Tat­sa­che, dass die Vor­aus­set­zun­gen voll­kom­men un­ter­schied­lich wa­ren.

Bam­berg war durch den schnel­len Halb­fi­nal­er­folg über Bay­ern Mün­chen (3:0) nach gut ei­ner Wo­che Pau­se aus­ge­ruht ins Spiel ge­gan­gen. Die EWE Bas­kets hat­ten Ulm erst am Don­ners­tag­abend aus­ge­schal­tet. Und so kam, was kom­men muss­te. Bam­berg ließ Ball und Geg­ner lau­fen, die Gäs­te fan­den fast nie Mit­tel ge­gen die Of­fen­siv­kraft des Po­kal­sie­gers. Der Fa­vo­rit kam viel zu leicht zu of­fe­nen Wür­fen, Ol­den­burg ge­lan­gen im ers­ten Vier­tel selbst gan­ze vier Punk­te. Es wä­re ei­ne ech­te Über­ra­schung, wenn Bam­berg sich das vier­te Dou­ble der Ver­eins­ge­schich­te nach 2010, 2011 und 2012 neh­men lie­ße. Am Mitt­woch (20.30 Uhr) kann sich die deut­sche Num­mer eins in Ol­den­burg drei Match­bäl­le ver­schaf­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.