Gäb kri­ti­siert Ber­li­ner Igno­ranz

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Düs­sel­dorf (sid). Mit schar­fen Wor­ten hat Eh­ren­prä­si­dent Hans Wil­helm Gäb vom Deut­schen Tisch­ten­nis-Bund (DTTB) bei der WM in Düs­sel­dorf die Kri­tik von Welt­ver­bands­chef Tho­mas Wei­kert an der Ab­we­sen­heit von Ver­tre­tern der Bun­des­re­gie­rung bei den Ti­tel­kämp­fen ver­stärkt. „Das ist ei­ne Schan­de für Deutsch­land als Gast­ge­ber“, sag­te Gäb bei der WM. „Der größ­te Sport­ver­band der Welt ist mit der größ­ten Hal­len-Sport­ver­an­stal­tung der Welt in Deutsch­land zu Gast, Ath­le­ten aus über 100 Na­tio­nen von al­len Kon­ti­nen­ten, ei­ne sie­ben­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung, De­le­gier­te aus 140 Län­dern beim Welt­kon­gress – und aus Ber­lin lässt sich nicht ein­mal ein Staats­se­kre­tär, ge­schwei­ge denn ein Mi­nis­ter se­hen“, sag­te der Eh­ren­vor­sit­zen­de des Sport­hil­fe-Auf­sichts­ra­tes am WM-Schluss­tag wei­ter.

Für den Welt­ver­band ITTF hat­te schon zu­vor Wei­kert das Des­in­ter­es­se der Re­gie­rung an den Ti­tel­kämp­fen in Düs­sel­dorf be­klagt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.