Gro­ße In­ves­ti­ti­on in Orts­stra­ßen

Tie­fen­bronn gibt 1,6 Mil­lio­nen Eu­ro für Sa­nie­rung aus / Kei­ne An­lie­ger­bei­trä­ge vor­ge­se­hen

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Sieg­fried Hör­ner

Tie­fen­bronn. Mit ei­nem fi­nan­zi­el­len Auf­wand von mehr als 1,6 Mil­lio­nen Eu­ro will die Ge­mein­de Tie­fen­bronn drei wich­ti­ge Orts­stra­ßen aus dem Jahr 1961 um­bau­en und ver­bes­sern. Im Orts­teil Tie­fen­bronn wer­den in den nächs­ten drei Jah­ren die Turn­feld-, Lie­ben­eckund Ha­gen­schieß­stra­ße zu Bau­stel­len. Stra­ßen­bau und erst­mals so­li­de Geh­we­ge kos­ten 840 300 Eu­ro, neue Ab­was­ser­ka­nä­le 483 300 Eu­ro und der Aus­tausch der Was­ser­lei­tun­gen 318 300 Eu­ro.

Zwar wird da­bei die Ge­duld der An­lie­ger stra­pa­ziert, aber: Da es sich am nörd­li­chen Orts­rand Tie­fen­bronns im Über­gang zum Neu­bau­ge­biet „Turn­feld“um „his­to­ri­sche Stra­ßen“han­delt, wer­den die Haus­ei­gen­tü­mer nicht mit An­lie­ger­bei­trä­gen be­las­tet. Wenn al­ler­dings die Elek­tri­ker von der Netz­te BW mit­ma­chen, wie von den Ge­mein­de­rä­ten Ste­fan Kun­le (CDU) und Jan-Hen­drik Si­art (SPD) ge­for­dert wur­de, und die Dach­stän­der mit den alt­mo­di­schen Frei­lei­tun­gen durch An­schlüs­se per Erd­ka­bel er­set­zen, kön­nen An­schluss­bei­trä­ge an Ver­sor­gungs­un­ter­neh­men an­fal­len. Eben­so für An­schlüs­se an Gas und Breit­band. „Lie­ber jetzt ent­schei­den als spä­ter die neue Stra­ße wie­der auf­gra­ben“, kom­men­tier­te Wolf­gang Liebl (CDU).

Mit Zu­stim­mung des Ge­mein­de­rats wer­den Ein­zel­hei­ten bei ei­ner Ei­gen­tü­mer­ver­samm­lung am 28. Ju­ni mit al­len Be­tei­lig­ten be­spro­chen. Bei der öf­fent­li­chen Sit­zung des Ge­mein­de­rats am Frei­tag­abend mit ei­ner Hand­voll Zu­hö­rer hat­ten die Pla­ner vom Stutt­gar­ter In­ge­nieur­bü­ro Klin­ger und Part­ner die Plä­ne er­läu­tert. Die Geh­we­ge be­kom­men meist ei­ne Brei­te von zwei Me­tern. Der wei­ter­füh­ren­de Fuß­weg zum Neu­bau­ge­biet „Turn­feld“wird dar­an an­ge­schlos­sen. Vom Se­nio­ren­park wird ein be­hin­der­ten­ge­rech­ter Über­gang mit Längs­ril­len-St­ei­nen ge­schaf­fen. Ziel ist laut Bau­amts­lei­te­rin Ma­nue­la Kr­ent­zel, die Tief­bau­ar­bei­ten im Herbst aus­zu­schrei­ben, um mög­lichst güns­ti­ge Win­ter­prei­se zu er­zie­len.

Auch CDU-Ge­mein­de­rat Bernd Schmid gab in Rich­tung Pla­ner zur Fi­xie­rung in den Aus­füh­rungs­ver­trä­gen ein Ziel vor: „Kei­ne ewi­ge Bau­stel­le zu Las­ten un­se­rer Bür­ger.“

Fo­to: Hör­ner

MIT DER BE­SCHLOS­SE­NEN SA­NIE­RUNG von Stra­ßen und Geh­we­gen der be­nach­bar­ten Turn­feld- und Lie­ben­eck­stra­ße be­kommt das Se­nio­ren­zen­trum (Neu­bau­ten rechts im Hin­ter­grund) ei­nen bar­rie­re­frei­en Über­gang mit Längs­ril­len­stei­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.