Be­trug mit Schrot­t­im­mo­bi­li­en

An­ge­klag­te ha­ben un­be­wohn­ba­re Woh­nun­gen in Strau­ben­hardt ver­kauft

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Strau­ben­hardt/Darm­stadt (mw). Um Be­trug mit Schrot­t­im­mo­bi­li­en in Strau­ben­hardt dreh­te sich ein Pro­zess vor dem Darm­städ­ter Land­ge­richt. Al­le vier An­ge­klag­ten wur­den jetzt we­gen Be­trug oder Bei­hil­fe zum Be­trug ver­ur­teilt, kei­ner war al­ler­dings aus dem Enzkreis.

Zu ei­ner Haft­stra­fe, drei Jah­re und drei Mo­na­te, we­gen ge­werbs- und ban­den­mä­ßi­gen Be­trugs ver­ur­teil­te das Land­ge­richt ei­nen ge­stän­di­gen Mak­ler aus Breu­berg im Oden­wald. Drei Jah­re in Haft, we­gen Un­treue und Bei­hil­fe, er­hielt ein Ex-No­tar aus Hep­pen­heim. Er hat­te die Ge­schäf­te pro­to­kol­liert. Der Ex-No­tar hat Re­vi­si­on ein­ge­legt. Das Ge­richt fand, dass das No­ta­ri­at den Be­trug hät­te se­hen müs­sen, auch weil es zum Teil die Preis­stei­ge­run­gen kann­te. Auch hat­te der Mak­ler das No­ta­ri­at an­ge­wie­sen, mit dem Geld aus den Kre­di­ten, mit de­nen die Woh­nun­gen fi­nan­ziert wur­den, über­ho­he Pro­vi­sio­nen (65 000 Eu­ro) an Un­be­tei­lig­te zu zah­len oder Steu­ern für ei­nen an­de­ren De­al.

Be­wäh­rungs­stra­fen we­gen Bei­hil­fe zum Be­trug er­hiel­ten ein Mann aus Groß­heu­bach in Bay­ern (zwei Jah­re) und ge­stän­di­ger, ehe­ma­li­ger Ber­li­ner Dru­cke­rei­be­sit­zer (15 Mo­na­te). Der Ber­li­ner war der Ver­käu­fer, tat­säch­lich aber nur der Stroh­mann des Mak­lers.

Der Ber­li­ner, der Breu­ber­ger und der Groß­heu­ba­cher hat­ten zwi­schen 2006 und 2009 sechs Woh­nun­gen in der Strau­ben­hard­ter Schau­ins­land­stra­ße güns­tig (weil un­be­wohn­bar) ge­kauft und un­sa­niert und teu­er ver­kauft. Den Käu­fern (kei­ner hat­te die Woh­nun­gen be­sich­tigt) wur­de vor­ge­gau­kelt, dass sich ihr Kre­dit über die Mie­ten ab­zah­le. Da­mit die Kre­di­te von Direktbanken flos­sen, fälsch­te der Mak­ler Ge­häl­ter und Ei­gen­ka­pi­tal der Käu­fer. Aber oh­ne Mie­ten plat­zen die Kre­di­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.