Bla­ma­ge für den Bund

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat die Atom­steu­er ge­kippt. Da­zu fol­gen­de Kom­men­tar­aus­zü­ge:

Die Karls­ru­her Rich­ter ha­ben in der Sa­che nicht eben mu­tig, schon gar nicht po­li­tisch, son­dern ein­zig und al­lein for­mal ver­fas­sungs­recht­lich ge­ur­teilt, so wie es vom höchs­ten deut­schen Ge­richt zu er­war­ten ist. Und for­mal be­trach­tet hat­te der Bund kei­ne Kom­pe­tenz, das Kern­brenn­stoff- steu­er­ge­setz zu be­schlie­ßen, weil es sich nicht um ei­ne Ver­brauchs­steu­er han­delt.

Mit­tel­bay­er. Zei­tung, Re­gens­burg Bei der Atom­po­li­tik ha­ben sich di­ver­se Bun­des­re­gie­run­gen bla­miert. Der Hö­he­punkt ist, dass das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt die Brenn­ele­men­te­steu­er nun nach­träg­lich kas­siert hat. Die Ur­sa­che war letzt­lich, dass die Re­gie­ren­den fau­le Kom­pro­mis­se ein­ge­gan­gen sind, die nun wie ei­ne un­ver­dien­te Be­loh­nung für die gro­ßen Ener­gie­kon­zer­ne wir­ken, die an­sons­ten rei­hen­wei­se stra­te­gi­sche Feh­ler ge­macht ha­ben, wenn es um die Zu­kunft des Ener­gie­sys­tems geht.

Köl­ner Stadt-An­zei­ger

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.