His­to­ri­sche Schät­ze am Schloss

Zu „Tri­but an Carl Benz“rol­len am Sonn­tag über 400 Old­ti­mer durch die Ci­ty

Pforzheimer Kurier - - KARLSRUHE - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Ti­na Kampf

Vie­le ha­ben noch die Bil­der aus dem Jahr des 300. Stadt­ge­burts­tags im Kopf: Bei „Tri­but an Carl Benz“prä­sen­tier­ten sich da­mals Hun­der­te Old­ti­mer vor dem Schloss – ei­ne Ver­an­stal­tung, die die Men­schen be­geis­ter­te und die nun bei den Hei­mat­ta­gen Ba­den-Würt­tem­berg wie­der­holt wird. Am kom­men­den Sonn­tag, 11. Ju­ni, sind er­neut vor dem Schloss über 400 his­to­ri­sche Fahr­zeu­ge – Pkw, Mo­tor­rä­der und Last­wa­gen – vor dem Schloss zu se­hen. Die jüngs­ten Stü­cke sind Jahr­gang 1973, das äl­tes­te Mo­dell wur­de im Jahr 1897 ge­baut, al­les in al­lem ha­ben sie ei­nen Ge­samt­wert von über 20 Mil­lio­nen Eu­ro. In Reih und Glied ste­hen die Fahr­zeu­ge auf dem Schlossare­al, die Be­su­cher kön­nen dort bum­meln, stau­nen und den Be­sit­zern Fra­gen stel­len. „Der Geist von Carl Benz ist an die­sem Tag deut­lich spür­bar, denn er hat ei­nes der wich­tigs­ten Fort­be­we­gungs­mit­tel des 20. Jahr­hun­derts er­fun­den, das uns bis heu­te be­wegt und be­geis­tert: das Au­to­mo­bil“, sagt Arn­tMar­tin Bo­ke­mül­ler, Haupt­or­ga­ni­sa­tor und Initia­tor von „Tri­but an Carl Benz“. Von 9 bis 11 Uhr rol­len die an­ge­mel­de­ten Fahr­zeu­ge ein, da­nach wird es ei­ne freie Zu­fahrt für Kurz­ent­schlos­se­ne ge­ben. Ab 11 Uhr wer­den dann ein­zel­ne Fahr­zeu­ge prä­sen­tiert, dar­un­ter Spe­zi­al­fahr­zeu­ge von Ghia und Frua, das äl­tes­te Fahr­zeug, Uni­ka­te, his­to­ri­sche Mo­tor­rä­der, Wert­gut­ach­ten und Ein­satz­fahr­zeu­ge. Jutta Benz – Carl war ihr Ur­groß­va­ter – wird um 13 Uhr be­grüßt. Sie wird auch beim Kor­so durch die In­nen­stadt mit­fah­ren, der um 16 Uhr nach dem Er­öff­nungs­sa­lut der his­to­ri­schen Bür­ger­wehr star­tet. Auf­stel­lung ist be­reits um 15.45 Uhr.

Ge­plant ist zu­dem ei­ne Son­der­schau mit his­to­ri­schen und ak­tu­el­len US-Po­li­zei­fahr­zeu­gen. Ab 14 Uhr ste­hen die im Mit­tel­punkt und las­sen es rich­tig „leuch­ten“und „heu­len“, so der Ver­an­stal­ter. Um 14.30 Uhr heißt es beim „Tri­but an Carl Benz“„Hau­ben auf“: Wer mag, kann dann ei­nen Blick un­ter die Mo­tor­hau­ben der Wa­gen wer­fen.

Ver­an­stal­tungs­en­de ist nach dem Kor­so um 17.30 Uhr. Der Ein­tritt ist frei.

HIN­GU­CKER sind die Old­ti­mer, die am kom­men­den Wo­che­n­en­de bei „Tri­but an Carl Benz“beim Schloss prä­sen­tiert wer­den. Ar­chiv­fo­to: jo­do

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.