Pa­ris vor Los An­ge­les

Plan der Olym­pia-Dop­pel­ver­ga­be könn­te auf­ge­hen

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Lau­sanne/Ber­lin (sid). In den Me­di­en steht Thomas Bach be­kannt­lich we­gen sei­ner Russ­land-Po­li­tik in der Kri­tik, in­tern scheint der IOC-Prä­si­dent je­doch sei­nen La­den im Griff zu ha­ben. In der schwie­ri­gen De­bat­te um die Ver­ga­be der Olym­pi­schen Som­mer­spie­le 2024 und 2028 deu­tet sich pünkt­lich vor ei­ner wich­ti­gen Sit­zung ei­ne Lö­sung an – wie­der ein­mal.

Of­fen­bar kann sich Los An­ge­les vor­stel­len, auch 2028 die Spie­le aus­zu­rich­ten und lässt da­mit Pa­ris für 2024 den Vor­tritt. „Um es di­rekt zu sa­gen: Bei LA 2024 ging es nie­mals nur um LA oder um 2024. Wir ha­ben nicht „LA first“oder „Jetzt oder nie“ge­sagt, weil das nach ei­nem Ul­ti­ma­tum klingt“, teil­te OK-Chef Ca­sey Was­ser­man kurz vor der mit Span­nung er­war­te­ten Sit­zung der IOCExe­ku­ti­ve heu­te in Lau­sanne mit. Spä­ter sah sich LA ge­nö­tigt, die Aus­sa­gen Was­ser­m­ans et­was zu re­vi­die­ren. „Los An­ge­les ist die idea­le Gast­ge­ber­stadt für 2024 und ein idea­ler Part­ner für die Olym­pi­sche Be­we­gung“, hieß es.

Doch mehr und mehr dringt an die Ober­flä­che, dass sich die Par­tei­en im Hin­ter­grund ge­ei­nigt ha­ben und die Tür für ei­ne Dop­pel­ver­ga­be of­fen steht. Bachs Plan scheint auf­zu­ge­hen: Die letz­ten ver­blie­be­nen Kan­di­da­ten krie­gen bei­de et­was vom Ku­chen ab, kei­nes der für das IOC so wich­ti­gen Län­der wä­re ver­grätzt. Das hät­te auch ei­ni­gen Charme: In sie­ben Jah­ren wür­den die Spie­le ge­nau nach 100 Jah­ren an die Sei­ne zu­rück­keh­ren, au­ßer­dem sind fi­nan­zi­el­le Zu­sa­gen des fran­zö­si­schen Staa­tes nur an 2024 ge­bun­den. Los An­ge­les fi­nan­ziert sei­ne Spie­le pri­vat und wä­re nicht an sol­che Zu­sa­gen ge­bun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.