Die Hoch­blü­te der Schmuck­ler

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Ei­ne Ku­ra­to­ren­füh­rung durch die Aus­stel­lung „Echt – Unecht?! Schmuck aus Pforz­hei­mer In­dus­trie­pro­duk­ti­on“gibt es am Sonn­tag, 11. Ju­ni, im Stadt­mu­se­um. Sie be­ginnt um 11.30 Uhr.

Chris Ger­bing er­läu­tert bei dem Rund­gang die brei­te Pa­let­te un­ter­schied­li­cher Ma­te­ria­li­en und Ver­ar­bei­tungs­mög­lich­kei­ten, mit de­nen die Pforz­hei­mer Bi­jou­tiers um die vor­letz­te Jahr­hun­dert­wen­de welt­weit be­kannt wur­den. Die Aus­stel­lung lässt die Gold­stadt in ih­rem In­no­va­tions- und Er­fin­der­geist er­strah­len. Die Fa­b­ri­kan­ten der Gold­stadt hat­ten bei der Ver­brei­tung des Mo­de­schmucks in den 1910er und 1920er Jah­ren ei­nen we­sent­li­chen An­teil und da­mit zur De­mo­kra­ti­sie­rung des Schmü­ckens ei­nen ak­ti­ven Bei­trag ge­leis­tet.

Die­se Aspek­te, wie auch das im Ver­hält­nis da­zu klei­ne Echt­schmuck­seg­ment so­wie Ta­schen­ge­brauchs­ar­ti­kel und Tisch­ge­rät, wer­den in der Aus­stel­lung prä­sen­tiert. Al­les zu­sam­men er­zählt von der Hoch­blü­te Pforz­hei­mer Schmuck­schaf­fens, wo­bei die Schau bis in die Ge­gen­wart aus­greift. Sie ist bis 10. Sep­tem­ber zu se­hen. PK

De­mo­kra­ti­sie­rung des Schmü­ckens

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.