Ein­blick in die hei­mi­sche Wirt­schaft

Zwei­te Run­de der „Pforz­hei­mer Spät­schicht“

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Ca­ro­lin Frey­tag

Wie es hin­ter den Ku­lis­sen von Pforz­hei­mer Un­ter­neh­men aus­sieht und was dort ei­gent­lich her­ge­stellt wird, er­fah­ren die Teil­neh­mer der zwei­ten „Pforz­hei­mer Spät­schicht“am Mitt­woch, 28. Ju­ni. Drei ver­schie­de­ne Rou­ten ste­hen zur Aus­wahl, die je­weils zu zwei Pforz­hei­mer Un­ter­neh­men füh­ren.

Mit da­bei sind in die­sem Jahr: Die Schmuck­de­si­gne­rin Ste­fa­nie Prießnitz, HMP Um­form­tech­nik, Schütt Schmuck & Edel­stei­ne, Do­du­co, Bar­ba­ra Haas HB De­sign Schmuck & Skulp­tur und Cont­tek.

„Um 17 Uhr tref­fen sich al­le Teil­neh­mer im CCP. Dort gibt es ei­ne of­fi­zi­el­le Be­grü­ßung durch Bür­ger­meis­te­rin Mo­ni­ka Mül­ler und WSP-Di­rek­tor Oli­ver Reitz“, er­klär­te Ju­lia Oberst vom Wirt­schaft- und Stadt­mar­ke­ting beim gest­ri­gen Pres­se­ge­spräch. Da­nach geht es mit Bus­sen zu den je­wei­li­gen Un­ter­neh­men.

Rou­te 1 führt dies­mal zur Schmuck­de­si­gne­rin Ste­fa­nie Prießnitz und an­schlie­ßend zu HMP Um­form­tech­nik auf der Wil­fer­din­ger Hö­he. Prießnitz fer­tigt ne­ben Schmuck­stü­cken auch Ob­jek­te für den Wohn- und Ac­ces­soire­be­reich. Bei HMP Um­form­tech­nik ist die lau­fen­de Pro­duk­ti­on zu se­hen. „Wir wol­len den Pforz­hei­mer zei­gen, was wir ma­chen. Aus Me­tall­roh­ren wer­den bei uns Leicht­bau­tei­le für die Au­to­mo­bil­in­dus­trie her­ge­stellt“, sag­te HMP-Ge­schäfts­füh­rer Frank Mül­ler.

Zu Schütt Schmuck & Edel­stei­ne und zur Fir­ma Do­du­co im Alt­ge­fäll führt die Rou­te 2. „Ich wer­de et­was zur Fir­men­ge­schich­te er­zäh­len, aber es gibt auch viel zu se­hen bei uns. Das In­ter­es­se an Edel­stei­nen und Kris­tal­len ist im­mer sehr groß“, sag­te Ga­b­rie­le Fi­scher, Ge­schäfts­füh­re­rin von Ro­bert Schütt Wit­we. „Bei uns gibt es vie­le Tech­no­lo­gi­en un­ter ei­nem Dach“, er­klär­te Alex­an­der Bos­sert von Do­du­co: „Bei un­se­rer Füh­rung wer­den wir uns am Ablauf des Edel­me­tall­re­cy­cling ori­en­tie­ren.“Die Tour zu Schütt und Do­du­co hat bei den Pforz­hei­mern be­reits re­ges In­ter­es­se ge­weckt. Es gibt nur noch we­ni­ge Ti­ckets. Deut­lich mehr Ti­ckets gibt es noch für Rou­te 3, die zu Bar­ba­ra Haas und Cont­tek führt. Haas gibt Ein­bli­cke in tra­di­tio­nel­le Lack­tech­nik. Sie stellt Schmuck­stü­cke mit far­ben­präch­ti­gen Mehr­schicht­la­ckie­run­gen her. Um Prä­zi­si­ons­stanz­tech­nik und Me­tall-Kunst­stoff-Ver­bund­tei­le geht es an­schlie­ßend bei der Fir­ma Cont­tek.

„Wir ha­ben die Tou­ren an­läss­lich des Ju­bi­lä­ums­fes­ti­vals so auf­ge­baut, dass zu­nächst ein schmuck­pro­du­zie­ren­der Be­trieb an­ge­schaut wird, und da­nach ein Un­ter­neh­men, das aus der Schmuck­in­dus­trie ent­stan­den ist“, er­klär­te Oberst das dies­jäh­ri­ge Kon­zept. Al­le Un­ter­neh­mens­be­su­che dau­ern je­weils ei­ne St­un­de. Um 21 Uhr geht es zu­rück zum CCP, wo ein Get-to­ge­ther und ein Aus­schnitt aus der „Schmuck-Re­vue“mit der „Mr. Ge­or­ge & his Os­kars Kel­ler­band“auf die Teil­neh­mer war­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.