Ein bun­ter Strauß an High­lights

Deutsch­lands größ­te Frei­licht­büh­ne star­tet mit „Lu­ther“und „Ein Som­mer­nachts­traum“in die Sai­son

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Be­reits aus­ver­kauft ist das Kin­der­mu­si­cal „Das Dschun­gel­buch“.

Mit gleich drei Neu­pro­duk­tio­nen star­ten die Volks­schau­spie­le am 17. Ju­ni in die neue Thea­ter­sai­son. Ne­ben dem für Ötig­heim von Fe­lix Mit­te­rer ge­schrie­be­nen Schau­spiel „Lu­ther“ste­hen auch Wil­li­am „Ein Som­mer­nachts­traum“und das Kin­der­mu­si­cal „Dschun­gel­buch“auf dem Spiel­plan. Zwei fest­li­che Kon­zer­te un­ter dem Mot­to „Ro­sen aus dem Sü­den“so­wie zahl­rei­che Gast­spie­le run­den das Pro­gramm auf der Frei­licht­büh­ne ab.

Der 111. Thea­ter­som­mer in Ötig­heim star­tet pas­send zum 500-jäh­ri­gen Re­for­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um mit dem Schau­spiel „Lu­ther“. Re­bek­ka Stan­zel hat die Re­gie­ar­beit über­nom­men und freut sich auf ei­ne gro­ße Her­aus­for­de­rung und ein span­nen­des Pro­jekt: „Mei­ne Sicht auf Mar­tin Lu­ther hat sich wäh­rend der Vor­be­rei­tungs­zeit auf die­ses Stück ver­än­dert“, be­rich­tet sie. Ins­ge­samt um­fasst das von Fe­lix Mit­te­rer für die Volks­schau­spie­le ge­schrie­be­ne Stück ei­nen Zei­t­raum von 20 Jah­ren. Los geht es 1505 mit Lu­thers Ent­schei­dung, nach ei­nem hef­ti­gen Un­wet­ter, das er knapp über­lebt, ins Klos­ter ein­zu­tre­ten. In ins­ge­samt 23 Bil­dern, die teil­wei­se flie­ßend in­ein­an­der über­ge­hen sol­len, wer­den un­ter an­de­rem der AnSha­ke­speares schlag der 95 The­sen am 31. Ok­to­ber 1517 in Wit­ten­berg und die Ent­füh­rung Lu­thers auf die Wart­burg ge­zeigt.

Ul­rich Wa­gner zeich­net sich für das Pro­gramm der bei­den fest­li­chen Kon­zer­te ver­ant­wort­lich, die in die­sem Jahr un­ter dem Mot­to „Ro­sen aus dem ste­hen. Der bun­te mu­si­ka­li­sche Strauß be­inhal­tet Wer­ke von Gi­u­sep­pe Ver­di, Ge­or­ges Bi­zet und Gioac­chi­no Ros­si­ni. „Es ist ei­ne ver­däch­ti­ge An­samm­lung von Ohr­wür­mern ge­wor­den“, lacht Ul­rich Wa­gner. Als zeit­lo­ser Klas­si­ker, der die­ses Mal im 21. Jahr­hun­dert spielt, wird Wil­li­ams Sha­ke­speares Ko­mö­die „Ein Som­mer­nachts­traum“an ins­ge­samt fünf Aben­den im Au­gust auf der Ötig­hei­mer Frei­licht­büh­ne zu se­hen sein. Vier Auf­füh­run­gen sind für das be­reits aus­ver­kauf­te Kin­der­mu­si­cal „Das Dschun­gel­buch“ein­ge­plant. Fritz Mül­ler freut sich, dass da­bei ne­ben Bal­lett­grup­pen auch die Kin­der­chö­re un­ter der Lei­tung von Ma­ria Bag­ger in­te­griert wer­den konn­ten.

Ge­wohnt um­fang­rei­che ist das Gast­spiel­pro­gramm. Ne­ben „The Queen Night“(8. Au­gust), „One Night of AB­BA“(9. Au­gust), der „Gro­ßen Schla­ger Star Ga­la“(17. Au­gust) und dem 20-jäh­ri­gen Ötig­heim-Ju­bi­lä­um des Du­os Mar­shall und Alex­an­der (22. bis 24. Au­gust) prä­sen­tie­ren sich ORSO mit gleich zwei Pro­gram­men auf der Frei­licht­büh­ne: der „Rock Sym­pho­ny Night V“(16. Au­gust) und Ver­dis „Re­qui­em“(15. Au­gust).

Mit dem Kar­ten­vor­ver­kauf sind die Volks­schau­spie­le nach Aus­kunft des Ge­schäfts­stel­len­lei­ters Marc Moll sehr zu­frie­den: „Schon jetzt lie­gen wir bei 73 000 ver­kauf­ten Kar­ten. So vie­le wie im letz­ten Jahr am En­de der Sai­son“, be­rich­tet er. Wäh­rend das Kin­der­stück „Das Dschun­gel­buch“be­reits komSü­den“ plett aus­ver­kauft ist, konn­ten für „Lu­ther“be­reits 31 000 und für Sha­ke­speares „Ein Som­mer­nachts­traum“rund 10 000 Kar­ten ver­kauft wer­den. Die Aus­las­tung bei den fest­li­chen Kon­zer­ten liegt schon jetzt bei 90 Pro­zent, wäh­rend es für al­le Gast­spie­le noch aus­rei­chend Kar­ten gibt. Re­ser­vie­run­gen für die Stü­cke und ver­schie­de­nen Kon­zer­te sind on­line un­ter www.volks­schau­spie­le.de platz­ge­nau mög­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.