Spe­zia­li­tä­ten für Helm­ver­äch­ter

Pforzheimer Kurier - - HOBBY UND FREIZEIT -

Nur knapp ein Fünf­tel al­ler Rad­ler in Deutsch­land trägt Helm, wie ei­ne Sta­tis­tik der Bun­des­an­stalt für Stra­ßen­we­sen zeigt. Zur mehr­heit­lich als häss­lich emp­fun­de­nen Stan­dard-Scha­le auf dem Kopf gibt es aber in­zwi­schen Al­ter­na­ti­ven. Ei­tel­keit sei des­halb kein Hin­de­rungs­grund mehr, fin­det Gun­nar Fehlau vom Pres­se­dienst Fahr­rad: „Mitt­ler­wei­le gibt es für je­den Li­fe­style und je­den Fahr­stil den pas­sen­den Helm.“

Der falt­ba­re Helm mit der Be­zeich­nung Fu­ga der spa­ni­schen Fir­ma Clo­s­ca be­steht aus drei Rin­gen. Mit ei­nem Hand­griff schiebt man die­se auf sechs Zen­ti­me­ter Di­cke zu­sam­men, schon passt der Fu­ga in Ruck­sack oder Ta­sche. Form und Funk­tio­na­li­tät des Helms wur­den mit dem „Red Dot De­sign

Stif­tung Wa­ren­test fand vie­le gu­te Hel­me

Award“aus­ge­zeich­net, mit rund 120 Eu­ro liegt er preis­lich im Mit­tel­feld.

Der trag­ba­re Air­bag ist ei­ne Er­fin­dung der schwe­di­schen Fir­ma Höv­ding. Im Nor­mal­zu­stand trägt man ihn wie ei­ne Man­schet­te um den Hals. Misst ein Sen­sor ei­ne un­ge­wöhn­li­che Be­we­gung wie bei ei­nem Sturz, legt sich der Air­bag wie ei­ne Hau­be um Kopf und Hals und ver­hin­dert durch ei­ne Art Schild an der Stirn auch Ver­let­zun­gen im Ge­sicht. „Der Höv­ding ist ei­ne eta­blier­te Al­ter­na­ti­ve zum Fahr­rad­helm“, ur­teilt Fehlau. Mit knapp 300 Eu­ro ist er aber nicht gera­de güns­tig.

Her­kömm­li­che Hel­me sind für we­ni­ger Geld zu ha­ben, bie­ten aber oft ver­nünf­ti­gen Schutz, er­mit­tel­te in die­sem Früh­jahr die Stif­tung Wa­ren­test. Der Test­sie­ger „Cas­co Ac­tiv 2“kos­tet 80 Eu­ro, wei­te­re als „gut“be­wer­te­te Pro­duk­te sind noch güns­ti­ger zu ha­ben. Die No­te „be­frie­di­gend“be­kam un­ter an­de­rem ein Mo­dell für 30 Eu­ro. Die Tes­ter re­sü­mier­ten: „Selbst ein mit­tel­mä­ßi­ger Kopf­schutz ist bes­ser als gar kei­ner.“tmn

FLACHMANN: Bei Nicht­ge­brauch schiebt man die drei Ele­men­te des „Clo­s­ca Fu­ga“in­ein­an­der. Fo­to: Bres­ser

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.