Vor­her­seh­bar

Pforzheimer Kurier - - FERNSEHEN AM SAMSTAG -

„Schilf“(Sa., BR, 23.30 Uhr): In die­sem Mys­te­ry-Film stel­len re­al wer­den­de Theo­ri­en das Le­ben ei­nes Phy­si­kers dra­ma­tisch auf den Kopf. Se­bas­ti­an (der Ber­li­ner „Tat­ort“-Star Mark Wasch­ke) und Os­kar (Sti­pe Er­ceg) tei­len die glei­che Lei­den­schaft für Phy­sik und sind seit dem Stu­di­um bes­te Freun­de. Ein The­ma, über das sich die bei­den im­mer wie­der hef­tig strei­ten, ist die Fra­ge der Exis­tenz von Par­al­lel­uni­ver­sen. Für Os­kar ist das Sci­ence Fic­tion. Se­bas­ti­an je­doch ar­bei­tet fie­ber­haft an der Be­weis­füh­rung die­ser Theo­rie. Doch dann wird sein Sohn ent­führt, und ein mys­te­riö­ser An­ru­fer for­dert von dem Phy­si­ker Un­denk­ba­res. Der küh­le Rech­ner mu­tiert zu ei­nem emo­tio­nal Ge­trie­be­nen, dem sei­ne ei­ge­ne Theo­rie zum Ver­häng­nis zu wer­den scheint.

Ba­sie­rend auf dem gleich­na­mi­gen Ro­man von Ju­lie Zeh er­zählt Re­gis­seu­rin Clau­dia Leh­mann in ih­rem Spiel­film­de­büt „Schilf“(2012, nun im BR-Drit­ten) ei­ne Mys­te­ryGe­schich­te, in der die Wirk­lich­keit auf ver­wir­ren­de Wei­se die Theo­rie ein­holt. Da­bei gleicht ihr Film ei­nem Ex­pe­ri­ment, in dem ein durch­aus denk­ba­rer Ver­lauf in Gang ge­setzt wird. Nur lei­der ist die Ge­schich­te in vie­len Punk­ten vor­her­seh­bar ge­ra­ten. tsch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.