Schwie­ri­ge Mis­si­on

Pforzheimer Kurier - - ZEITGESCHEHEN -

Berlin. Vier Wo­chen hat An­ge­la Mer­kel jetzt noch Zeit, die G-20-Run­de zum pas­sa­blen Er­folg zu ma­chen – oder mit­ten im Wahl­kampf mit ei­ner Plei­te aus Ham­burg zu­rück­zu­kom­men. Ein­fach wird das für die Kanz­le­rin nicht, in Kri­sen­zei­ten wie die­sen. Do­nald Trump hat am 7. Ju­li sei­nen ers­ten Auf­tritt im Kreis der gro­ßen In­dus­trie­und Schwel­len­län­der.

Kei­ner weiß, ob er nicht wie­der groß­spu­rig ver­sucht, die an­de­ren an den Rand zu schie­ben und ih­nen ei­ne Lek­ti­on zu er­tei­len – „Ame­ri­ca First“eben. Und ne­ben der gan­zen Welt­po­li­tik muss die CDU-Che­fin auch noch das Wahl­pro­gramm mit der CSU re­geln. Gut 30 000 Ki­lo­me­ter ist die Kanz­le­rin bis ges­tern vier

Vor dem Tref­fen der G-20-Staa­ten

Ta­ge lang un­ter­wegs ge­we­sen, um bei den G-20-Mit­glie­dern Ar­gen­ti­ni­en und Me­xi­ko um Un­ter­stüt­zung für ih­re Kern­the­men wie Frei­han­del, Frau­en, Kli­ma, Mi­gra­ti­on und Afri­ka zu wer­ben. Die Si­gna­le der Tour nach Bu­e­nos Ai­res und Me­xi­ko-Ci­ty sind ein­deu­tig: Auf den Ar­gen­ti­ni­er Mau­ricio Ma­cri und den Me­xi­ka­ner En­ri­que Pe­na Nieto dürf­te sich Mer­kel in Ham­burg ver­las­sen kön­nen, je­den­falls beim Han­del und dem Kampf ge­gen die Er­der­wär­mung. In höchs­ten Tö­nen lo­ben die Prä­si­den­ten die Kanz­le­rin, teils muss sie den Über­schwang ih­rer Gast­ge­ber schon pro­phy­lak­tisch brem­sen. In Bu­e­nos Ai­res ver­sucht Mer­kel den Er­war­tungs­druck zu min­dern – ei­ne neue „Füh­re­rin der frei­en Welt“kön­ne sie trotz der Trump­schen Ab­schot­tungs­po­li­tik nicht sein. „Kei­ner al­lei­ne auf die­ser Welt, kei­ne Ein­zel­per­son und kein Land al­lei­ne“kön­ne die welt­wei­ten Pro­ble­me lö­sen, sagt die Kanz­le­rin nach ei­nem Tref­fen mit Ma­cri. Doch wie sieht die Tak­tik für die kom­men­den Wo­chen aus? Beim Kli­ma-The­ma macht sich Mer­kel kei­ne Il­lu­sio­nen: Das G-20-Kom­mu­ni­qué kann nur ein­stim­mig ver­ab­schie­det wer­den und Trump wird bis da­hin sei­nen Aus­stieg aus dem Pa­ri­ser Kli­ma­ab­kom­men nicht zu­rück­neh­men. Soll der Kampf ge­gen die Er­der­wär­mung dann lie­ber gleich gar nicht er­wähnt wer­den? Ei­ne wachs­wei­che Kom­pro­miss­for­mu­lie­rung will Mer­kel je­den­falls nicht mit­tra­gen. Jörg Blank

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.