Hei­ßer Zwei­kampf

Ex-Welt­meis­ter im Tritt

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Skop­je/Udi­ne (dpa). Die frü­he­ren Welt­meis­ter Italien und Spa­ni­en lie­fern sich im Kampf um das di­rek­te WMTi­cket wei­ter ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen. Die Ibe­rer ge­wan­nen ges­tern Abend mit 2:1 (2:0) in Ma­ze­do­ni­en, Italien schlug Liech­ten­stein mit 5:0 (1:0). Bei­de Teams lie­gen punkt­gleich auf den Plät­zen eins und zwei der Grup­pe. Wa­les muss nach dem 1:1 ge­gen Ser­bi­en zit­tern, zwi­schen Is­land, Kroa­ti­en, Ukrai­ne und der Tür­kei ist es enorm span­nend. Da­vid Sil­va (15.) und Die­go Cos­ta (27.) brach­ten Spa­ni­en ge­gen Ma­ze­do­ni­en in Front, Ste­fan Ris­tov­ski ge­lang noch der An­schluss (66.). In Udi­ne tra­fen Lo­ren­zo In­si­gne (35.), Andrea Be­lot­ti (52.), Eder (74.), Fe­de­ri­co Ber­nar­de­schi (83.) und Ma­no­lo Gab­bia­di­ni (90.+1) und für die Squa­dra Az­zur­ra. Die Fu­ria Ro­ja liegt nur dank der bes­se­ren Tor­dif­fe­renz auf Rang eins.

EM-Halb­fi­na­list Wa­les kas­sier­te beim 1:1 (1:0) ge­gen Ser­bi­en ei­nen wei­te­ren Dämp­fer im Kampf um das EM-Ti­cket und hat vier Punk­te Rück­stand auf den Grup­pen­zwei­ten Ir­land. Ös­ter­reich liegt als Vier­ter hin­ter Wa­les eben­falls vier Zäh­ler zu­rück und muss nach dem spä­ten Ge­gen­tor zum 1:1 (1:0) in Ir­land wei­ter ban­gen. Enorm eng geht es in der Grup­pe I zu. Kroa­ti­en liegt trotz des 0:1 ge­gen Is­land mit 13 Zäh­lern an der Spit­ze, da­hin­ter folgt nun das punkt­glei­che Is­land. Zwei Zäh­ler we­ni­ger ha­ben die Ukrai­ne und die Tür­kei auf dem Kon­to. Die Tür­kei sieg­te sou­ve­rän mit 4:1 (2:1) ge­gen Ko­so­vo, die Ukrai­ne fei­er­te ei­nen 2:1-Er­folg in Finn­land.

Ent­schei­dun­gen fie­len in der eu­ro­päi­schen Qua­li­fi­ka­ti­on noch nicht, kei­ner

kann sich auf dem Weg zur WM 2018 so be­quem zu­rück­leh­nen wie Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw. Die deut­sche Aus­wahl ist vor dem Herbst-End­spurt um die 13 eu­ro­päi­schen Start­plät­ze für 2018 das bes­te Team des Kon­ti­nents. Nur die Schweiz bleibt wie das DFB-Team nach ih­rem 2:0 auf den Fä­rö­er nach sechs Spie­len oh­ne Punkt­ver­lust. Die un­ge­schla­ge­nen Po­len kön­nen sich dank Drei­fach-Tor­schüt­ze Ro­bert Le­wan­dow­ski beim 3:1 ge­gen Chris­toph Daums Ru­mä­nen auch schon auf Russ­land vor­be­rei­ten. Ein 50-Me­ter-Traum­tor des Schwe­den Ola Toi­vo­nen hat die zar­te Auf­bruch­stim­mung in den Nie­der­lan­den ge­trübt. Oran­je ge­lang beim De­büt von Trai­ner Dick Ad­vo­caat zwar ein 5:0 ge­gen Lu­xem­burg. Doch der er­hoff­te Be­frei­ungs­schlag war der Heim­sieg nicht. Im Par­al­lel­spiel der WM-Qua­li­fi­ka­ti­ons­grup­pe A schaff­ten die Schwe­den in letz­ter Mi­nu­te noch das 2:1 ge­gen Frank­reich.

Foto: dpa

ZUR FÜH­RUNG des Fa­vo­ri­ten traf Da­vid Sil­va beim spa­ni­schen 2:1-Sieg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.