„Time­l­ess Ma­chi­ne“nimmt Fahrt auf

Ab 23. Ju­ni be­leuch­tet Licht­in­stal­la­ti­on das In­dus­trie­haus / Unimog sam­melt Ma­te­ri­al

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Ul­la Donn-von Yrsch

Leich­ter Nie­sel­re­gen, nur we­nig Men­schen hu­schen um 22 Uhr über den Leo­pold­platz: Weit­ge­hend un­be­merkt stand am Frei­tag­abend ein wei­ßer Unimog vor den Schmuck­wel­ten. Doch plötz­lich leuch­tet die Rück­sei­te auf, wird zur Bild­flä­che und ein Film zeigt ver­trau­tes Pforz­heim, durch das sur­re­al, wie in ei­nem Traum, rie­si­ge Edel­stei­ne schwe­ben. Es ist das Prestige-Pro­jekt der Spar­kas­se Pforz­heim Calw, ihr gro­ßer Bei­trag zu Pforz­heim 250, wel­ches von Künst­ler Alex­an­der Stu­b­lic ge­star­tet wur­de. „Time­l­ess Ma­chi­ne“heißt die Vi­deo-In­stal­la­ti­on, bei der die „Mo­bi­le Ma­chi­ne“(Unimog) bis zum 23. Ju­ni durch Pforz­heim und die Re­gi­on fährt.

Da­bei wer­den his­to­risch und ak­tu­ell wich­ti­ge Bil­der der Stadt auf­ge­nom­men und in ei­nen Film ein­ge­fügt. Au­ßer­dem wirbt das Fahr­zeug abends an ver­schie­de­nen Stel­len für die Ak­ti­on, wenn es Aus­schnit­te der Fil­me zeigt.

Am 23. Ju­ni be­ginnt das gro­ße Spek­ta­kel: Dann wird vier Wo­chen lang je­de Nacht ab 22 Uhr ei­ne knapp ein­stün­di­ge Vi­deo-In­stal­la­ti­on das In­dus­trie­haus in ei­ne rie­si­ge Lein­wand ver­wan­deln: Mit „Time­l­ess Ma­chi­ne“er­wacht in der Fas­sa­de ei­ne zeit­lo­se Ma­schi­ne zum Le­ben und pro­du­ziert wö­chent­lich künst­le­risch Neu­es. Ähn­lich sind die Karls­ru­her Schloss­licht­spie­le ge­stal­tet. Die Tech­nik da­zu kommt aus dem Unimog und ver­schie­de­nen Bea­mern, die in Nach­bar­ge­bäu­den auf­ge­stellt wer­den. Ge­zeigt wer­den Kurz­fil­me, von je zehn Mi­nu­ten Dau­er. Wö­chent­lich än­dert sich da­bei das Mot­to, so dass es sich lohnt, we­nigs­tens je­de Wo­che ein­mal vor­bei­zu­schau­en. „Die Prä­zi­si­on über­rascht mich, ich hät­te nicht ge­dacht, dass es so toll wird“, zeig­te sich Spar­kas­sen­chef Ste­phan Scholl am Frei­tag be­geis­tert. Auch Bür­ger­meis­te­rin Si­byl­le Schüs­s­ler ist vor­bei­ge­kom­men und freut sich, dass die Spar­kas­se die­sen be­ein­dru­cken­den Bei­trag zum Ju­bi­lä­ums­jahr leis­tet.

Es lohnt sich al­so ab so­fort abends ab 22 Uhr of­fe­nen Au­ges durch die In­nen­stadt Pforz­heims zu spa­zie­ren: Die Wahr­schein­lich­keit ist groß, dass vor dem Thea­ter, dem Kul­tur­haus Os­ter­feld oder dem Ei­s­pa­vil­lon der wei­ße Unimog beim Sam­meln von Ma­te­ri­al gro­ße Auf­merk­sam­keit auf sich zieht.

DIE PROJEKTIONSFLÄCHE der „Mo­bi­le Ma­chi­ne“be­trach­te­ten zum Start des Pro­jekts „Time­l­ess Ma­chi­ne“am Frei­tag Spar­kas­sen­chef Ste­fan Scholl (links), Bau­bür­ger­meis­te­rin Sy­bil­le Schüß­ler und Künst­ler Alex­an­der Stu­b­lic. Foto: Eh­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.