Avo­ca­do-Hand

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Das Le­ben en­det töd­lich. Bis da­hin ist es ab und an ge­fähr­lich, ins­be­son­de­re der All­tag. Wer ist nicht schon al­les von der Lei­ter (in­klu­si­ve Kar­rie­re­lei­ter) ge­flo­gen, auf ei­ner Ba­na­nen­scha­le aus­ge­rutscht oder vom Staub­sau­ger ver­schluckt wor­den? Frü­her wur­de bei der Mam­mut-Jagd ge­stor­ben, heu­te im Haus­halt.

Über­all lau­ern die Ge­fah­ren. Es wer­den im­mer mehr. Die neu­es­te ver­steckt sich in ei­ner harm­los aus­schau­en­den Frucht: in Avo­ca­dos. Sie sind le­cker, voll im Trend, ge­sund, ein so­ge­nann­tes Su­per­food, da su­per ge­fähr­lich. Beim schwung­vol­len Hin­ein­s­te­chen trifft das Schnei­de­mes­ser schnell mal auf den golf­ball­gro­ßen, har­ten Kern. Man rutsch ab und schlitzt sich auf. Die Schnitt­wun­den äh­neln sich. In En­g­land heißt die Ver­sehrt­heit schon „Avo­ca­do-Hand“. Die Pra­xen in Mit­tel­klas­se-Ge­gen­den sind prop­pen­voll. Im War­te­zim­mer Schnitt­wun­de ne­ben Schnitt­wun­de.

Ein Ex­per­te für plas­ti­sche Chir­ur­gie rät zu Warn­hin­wei­sen auf Avo­ca­dos: Ach­tung, Ach­tung! Weich­scha­li­ge Avo­ca­dos mit har­tem Kern weh­ren sich ge­gen mes­ser­be­waff­ne­te Roh­lin­ge mit rau­er Scha­le und wei­chem

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.